Karlshochschule International University – staatlich anerkannt –

Daten
Kurzname: Karlsruhe IKH
Träger: privater Träger
Studenten: 360 (Stand Juli 2010)
Bundesland: Baden-Württemberg

Kontakt
Straße: Karlstraße 36-38
Ort: 76133 Karlsruhe
Telefon: 0721/1303500
Fax: 0721/1303300
Homepage: http://www.karlshochschule.de
Karlshochschule International University

Karlshochschule International University – staatlich anerkannte Fachhochschule der Karlshochschule gemeinnützige GmbH Karlsruhe

Die Karlshochschule International University in Karlsruhe wurde im Jahre 2004 als Business School gegründet und bereits ein Jahr später staatlich anerkannt. An der relativ jungen Hochschule werden rund 360 Studierende von 16 Professoren und rund 30 Dozenten unterrichtet.


An der Hochschule werden die Bachelorstudiengänge Energiemanagement, Kulturmanagement, Messe-, Kongress- und Eventmanagement, International Business, Internationales Marketing, Internationales Tourismusmanagement und Interkulturelles Management und Kommunikation sowie der Masterstudiengang Leadership angeboten. Alle Studiengänge an der Karlshochschule wurden im Jahre 2009 von Gutachtern der FIBAA akkreditiert. Die Foundation for International Business Administration Accreditation (FIBAA) begutachtet in Deutschland, in der Schweiz und in Österreich Studienfächer mit Bachelor- und Masterabschlüssen. Dabei werden schwerpunktmäßig Studiengänge mit wirtschaftswissenschaftlichem Hintergrund akkreditiert.


Um an der Karlshochschule International University zugelassen zu werden, müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden. Bewerben können sich alle Interessenten mit Fachhochschulreife, der allgemeinen oder der fachgebundenen Hochschulreife. In besonderen Fällen werden auch Bewerber ohne Hochschulreife angenommen. Nähere Informationen hierzu erteilt die Universität.


Der erste Schritt zur Bewerbung beginnt mit dem Versenden eines Zulassungsantrags, den man auf der Homepage der Hochschule herunterladen kann. Darin muss der bisherige schulische und falls vorhanden berufliche Werdegang niedergeschrieben werden. Positiv sind Angaben zu Auslandsaufenthalten, Praktika und anderen studienrelevanten Erfahrungen. Zusätzlich wird ein Lebenslauf und ein so genanntes Motivationsschreiben verlangt. Im Motivationsschreiben erklärt der Bewerber, warum gerade dieser Studiengang an der Karlshochschule ausgesucht wurde und welche Ziele und beruflichen Erwartungen man an den angestrebten Abschluss hat.


Geeignete Bewerber werden zu einem Kolloquium eingeladen. In diesem Aufnahmegespräch wird geprüft, ob die Fähigkeiten für ein Studium an der Karlshochschule ausreichend sind. Sollte dies der Fall sein,  erhält man die Erlaubnis zur Immatrikulation.


Die Kosten für ein Studium an der Karlshochschule International University sind im Vergleich zu staatlichen Universitäten deutlich höher. Die Hochschule verlangt monatlich eine dreistellige Gebühr und zusätzlich einen geringen Beitrag für das Studentenwerk. Genaue Angaben zu Höhe und Fristen erhält man auf der Internetseite der Universität


Hinweis:
Umfrage zum Thema “Reduzierung der monatlichen Fixkosten”, insbesondere zur Nutzung geeignete Flatrate – Tarife für Telefonate und Zugänge zum Mobilen Internet. Außerdem das Ergebnis aus einer Umfrage des Institutes für Demoskopie Allensbach zur Frage Handy-Nutzung über Mobilfunk-Prepaid-Karten oder Laufzeitverträge. Hier noch eine Hinweisseite zum Thema “Welcher Mobilfunk-Tarif ist für mich am wirtschaftlichsten?”.


Wichtige Informationen rund um das Studentenleben wie Studienfinanzierung oder Wohnungssuche bietet das Studentenwerk Karlsruhe, das unter der Homepage studentenwerk-karlsruhe.de erreichbar ist. Mit einem Klick auf Wohnen kann man sich für einen der rund 2400 Wohnplätze in den 19 Wohnheimen bewerben.


Aber auch für alle, die Karlsruhe und ihre Menschen näher kennen lernen möchten, bietet das Studentenwerk hilfreiche Tipps. Karlsruhe liegt im Nordwesten Baden-Württembergs und ist nach Stuttgart und Mannheim die drittgrößte Stadt des Landes. Charakteristisch für die Stadt ist der einzigartige Grundriss, der einem Fächer gleicht. In der Stadtanordnung ist das Residenzschloss der Markgrafen als Mittelpunkt angelegt, von dem zahlreiche Hauptstraßen ausgehen.  Bekannt ist Karlsruhe auch durch den Fußballverein Karlsruher SC, aber auch als Sitz des Bundesverfassungsgerichts. Die Innenstadt von Karlsruhe ist sehr belebt und lockt jährlich mehr als 300.000 Menschen aus der Region zum Flanieren und Shoppen in die zahlreichen Geschäfte und Einkaufszentren wie das Ettlinger Tor ein.