Hochschule Konstanz Technik, Wirtschaft und Gestaltung

Daten
Kurzname: Konstanz H
Träger: öffentlicher Träger
Studenten: 3439 (Stand Juli 2009)
Bundesland: Baden-Württemberg

Kontakt
Straße: Brauneggerstraße 55
Ort: 78462 Konstanz
Telefon: 07531/206-0
Fax: 07531/206-400
Homepage: http://www.htwg-konstanz.de
Hochschule Konstanz

Hochschule Konstanz Technik, Wirtschaft und Gestaltung

Die Fachhochschule für Technik, Wirtschaft und Gestaltung in Konstanz gibt es bereits seit 1906. Rund 3.400 Studenten nutzen das Studienangebot in den sechs Fakultäten Maschinenbau, Informatik und Bauingenieurwesen sowie Architektur und Gestaltung, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften und Elektrotechnik und Informationstechnik.


Der Studienabschluss ist entsprechend dem Bologna-Entschluss an das international einheitliche Bachelor- und Masterprogramm angepasst. An der FH Konstanz findet man ein breites Angebot an Bachelorstudiengang. Insgesamt hat man die Wahl zwischen 19 Fächer wie Kommunikationsdesign, Software Engineering und Wirtschaftsrecht. Bei letzterem erhält man den Abschluss Bachelor of Law, womit an derselben Hochschule auch der Master of Laws (LL.M.) gemacht werden kann.


Das Angebot an Masterstudiengängen ist ebenfalls vielfältig. Unter den 13 Fächern findet man Bereiche Elektrische Systeme, Wirtschaftsingenieurwesen und Architektur. Bei der Architektur wird der Lehrinhalt wiederum in fünf Themengebiete unterteilt. Diese sind Planungs- und Baumanagement, Konstruktion und Technik, Geschichte und Theorie sowie Entwerfen und Städtebau und künstlerische Grundlagen und Architekturdarstellung. Wie auch in den anderen Studiengängen ist auch hier die Ausbildung praxisorientiert gestaltet. Zum Unterricht gehören Exkursionen nach Vorarlberg in Österreich und nach Venedig. Dabei sollen die Studenten die Architektur vor Ort studieren können. In Venedig ist das Thema beispielsweise Biennale Architektur.


Um sich für eines der Masterstudiengänge bewerben zu können, müssen einige Voraussetzungen erfüllt werden. Grundlegend wird ein studienrelevanter Bachelorabschluss verlangt. Der Antrag für die Bewerbung kann auf der Homepage heruntergeladen werden. Dabei muss man ausführliche Angaben zu den bisher erbrachten Leistungen und den berufspraktischen Erfahrungen machen. Den unterschriebenen Antrag sendet man daraufhin inkl. der Leistungsnachweise an die Hochschule.


Die Zulassung für eines der Bachelorstudiengänge weist ebenfalls einige Hindernisse auf. Bewerben können sich nur Studieninteressierte mit einer allgemeinen Hochschulreife, einer Fachhochschulreife sowie einer fachgebundenen Hochschulreife. Bei zulassungsbeschränkten Fächern ist zudem die durchschnittliche Abiturnote entscheidend. Die Ablehnung von Bewerbern mit unpassenden Noten ist jedoch nur für eine bestimmte Zeit. Im Bescheid steht detailliert, wie lange man noch zu warten hat, um letzten Endes einen Studienplatz zu erhalten.


Der letzte Schritt für die Immatrikulation ist die Zahlung des Semesterbeitrags. Dieser setzt sich aus einem Teil für die Verwaltung und einem Teil für da Studentenwerk zusammen. Darüberhinaus gibt es noch eine für das Land Baden-Württemberg allgemein gültige Studiengebühr. Über die genaue Höhe des Beitrags und der Gebühr wird auf der Internetseite der FH Konstanz berichtet.