Hochschule Mannheim

Daten
Kurzname: Mannheim H
Träger: öffentlicher Träger
Studenten: 4274 (Stand Juli 2009)
Bundesland: Baden-Württemberg

Kontakt
Straße: Paul-Wittsack-Straße 10
Ort: 68163 Mannheim
Telefon: 0621/292-6111
Fax: 0621/292-6420
Homepage: http://www.hs-mannheim.de
Hochschule Mannheim

Hochschule Mannheim

Die Hochschule Mannheim hat eine hundertjährige Tradition, sie wurde im Jahre 1898 gegründet. Ursprünglich nahm sie ihren Betrieb als private Ingenieursschule auf, wurde jedoch mit der Übernahme seitens der Stadt im Jahre 1939 zu einer staatlichen Fachhochschule. Die rund 4.400 Studenten haben ein breites Angebot an Studienfächern zur Auswahl. Dadurch wird ihnen eine vielfältige Kombination an Nebenfächern zu ihrem Hauptfach ermöglicht.


Die Schwerpunkte der Hochschule wurden beibehalten, zumal man auf 100 Jahre Erfahrung in der Elektrotechnik und im Maschinenbau zurückgreifen kann. Seither wurden sieben weitere Fakultäten wie Biotechnologie, Wirtschaftsingenieurwesen und Informatik gegründet. Die Studienabschlüsse beschränken sich auf das Bachelor und dem Master. Zusätzlich kann man aber auch ein höheres Lehramt für berufliche Schulen anstreben.


Das Bachelorstudium dauert in der Regel sieben Semester und teilt sich in zwei Studienabschnitte auf. Im ersten Studienabschnitt geht es um die Grundlagen. Den Studenten werden in den zwei Semestern wissenschaftliche Grundkenntnisse vermittelt. Nach der Bachelor-Vorprüfung gelangt man in das Hauptstudium, welches die restlichen fünf Semester in Anspruch nimmt. Davon ist das letzte Semester rein praktisch. Die Studenten müssen in einem externen Unternehmen das bislang erlernte in der Realität umsetzen können.


Sobald der Bachelorabschluss geschafft ist, hat man die Möglichkeit ein studienrelevantes Masterfach zu besuchen. In jeder Fakultät bietet die Hochschule Mannheim hierzu passende Masterstudiengänge an. Im Fachbereich Gestaltung beispielsweise gibt es sowohl den Bachelor- als auch den Masterstudiengang Kommunikationsdesign. Um für eines der Masterstudienfächer zugelassen zu werden, bedarf es nämlich einem relevanten Bachelorabschluss, um die Kenntnisse nahtlos vertiefen zu können.


Den Abschluss als höhere Lehrkraft für berufliche Schulen kann man an der Fakultät für Elektro- und Informationstechnik machen. Die Regelstudienzeit dauert zehn Semester, in denen auch die Themengebiete Psychologie, Fachdidaktik und Pädagogik gelehrt werden.


Das Studium erfordert einen Beitrag seitens der Studenten. Dieser setzt sich aus einem Teil für die Verwaltung und einem Teil für das Studentenwerk zusammen. Bei letzterem ist auch das Studententicket enthalten, mit dem man rund um die Uhr die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen darf. Hinzu kommen noch die in Baden-Württemberg allgemein festgelegten Studiengebühren. Im Gegensatz zum Semesterbeitrag kann man in besonderen Fällen eine Befreiung von den Studiengebühren beantragen. Auf der Homepage der Hochschule Mannheim erhält man hierzu detaillierte Informationen.