Hochschule der Bundesagentur für Arbeit – Staatlich anerkannte Fachhochschule für Arbeitsmarktmanagement (Mannheim)

Daten
Kurzname: Mannheim HdBA
Träger: privater Träger
Studenten: 794 (Stand Juli 2009)
Bundesland: Baden-Württemberg

Kontakt
Straße: Seckenheimer Landstraße 16
Ort: 68163 Mannheim
Telefon: 0621/4209-0
Fax: 0621/4209-215
Homepage: http://www.hdba.de/
Hochschule der Bundesagentur für Arbeit

Hochschule der Bundesagentur für Arbeit – Staatlich anerkannte Fachhochschule für Arbeitsmarktmanagement in Mannheim

Die Hochschule der Bundesagentur für Arbeit in Mannheim wurde zwar im Jahre 2006 gegründet, sie entstand jedoch aus dem im Jahr 1972 gegründeten Fachbereiche der FH des Bundes für öffentliche Verwaltung. Damals wurden Angestellte und Beamte für den Dienst in der Arbeitsverwaltung ausgebildet. Die HdBa, wie die Hochschule der Bundesagentur für Arbeit verkürzt genannt wird, ist eine staatliche FH mit einer Spezialisierung auf dem Bereich des Arbeitsmarktmanagements. Hier werden jährlich rund 300 Studenten von 33 Professoren ausgebildet. Die Ausbildung findet jedoch an zwei Standorten statt.


In Mannheim befindet sich das Hochschulgebäude in der Nähe des City Airports. Den Studenten stehen fünf Räume für Lerngruppenarbeit, drei Trainingsräume für Kommunikationsübungen und 29 Hörsäle zu Verfügung. Außerdem gibt es eine umfangreiche Bibliothek, ein Auditorium Maximum, ein Studio, eine Mensa und sogar eine Tiefgarage. Das Gebäude gehört zu den am besten ausgestatteten Hochschulgebäuden Deutschlands und bietet vor allem Menschen mit Behinderungen ideale Bewegungsmöglichkeiten. Die HdBA Mannheim legt nämlich großen Wert auf eine barrierefreie Gestaltung.


Ein weiterer Standort liegt in Schwerin. Das Gebäude wurde ebenfalls architektonisch modern gestaltet. Es wurden überwiegend die Materialien Glas und Holz verwendet. Eine Besonderheit sind die 300 Wohnplätze, in denen auf speziell behindertengerechte Einrichtungen großer Wert gelegt wurde. Den Studenten stehen zudem Freizeit-, Spiel- und Sportzonen zur Verfügung.

Die Ausbildung findet in den insgesamt 15 Hörsälen statt. Außerdem gibt es ein modernes Auditorium Maximum, sechs Räume für das Lernen in Gruppen, 2 Trainingsräume für Kommunikationsübungen, eine Bibliothek und eine Mensa.


Das Studienangebot ist mit zwei Studienfächern recht übersichtlich, zumal es sich hier um eine Hochschule mit einem speziellen Bereich handelt. In Schwerin wird lediglich der Studiengang Arbeitsmanagement angeboten. Mannheim hingegen bietet sowohl das Fach Arbeitsmanagement als auch das Fach Beschäftigungsorientierte Beratung und Fallmanagement an. Das Studium wird mit einem Bachelor of Arts abgeschlossen uns ist international anerkannt.


Im Gegensatz zu anderen Hochschulen wird das Studienjahr an der HdBA in Trisemestern aufgeteilt. Insgesamt dauert die Ausbildung drei Jahre, wobei vier Praktika absolviert werden müssen. Jedes Praktikum dauert vier Monate. Hierbei erkennt man, wie stark der Praxisbezug im Studium ist.


Für die Zulassung zum Studium wird eine allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife vorausgesetzt. Zudem werden ein umfangreicher Lebenslauf, ein Motivationsschreiben und die Zeugniskopien der gymnasialen Oberstufe verlangt.