Hochschule für angewandte Wissenschaften Fachhochschule Amberg-Weiden

Daten
Kurzname: Amberg-Weiden H
Träger: öffentlicher Träger
Studenten: 2426 (Stand Juli 2009)
Bundesland: Bayern

Kontakt
Straße: Kaiser-Wilhelm-Ring 23
Ort: 92224 Amberg
Telefon: 09621/482-0
Fax: 09621/482-110
Homepage: http://www.haw-aw.de
FH Amberg-Weiden

Hochschule für angewandte Wissenschaften Fachhochschule Amberg-Weiden

Die Fachhochschule in Amberg-Weiden wurde im Jahre 1994 gegründet. Seit dem März 2008 trägt sie jedoch den Namen Hochschule für angewandte Wissenschaften. Wie der Name bereits verrät, liegt der Schwerpunkt im Bereich der angewandten Wissenschaften. Eingeschrieben sind etwa 2.400 Studenten, die von rund 70 Professoren unterrichtet werden. Somit fallen auf einen Professor durchschnittlich 35 Studenten, was eine angenehme Vorlesung ermöglicht.


In Amberg werden insgesamt sieben Bachelorstudiengänge wie Maschinenbau, Umwelttechnik und angewandte Informatik angeboten. Weiterhin ist es möglich, in den Fächern Patentingenieurwesen und so genannten auslaufenden Diplomstudiengängen wie Software-Systemtechnik, Betriebswirtschaft und Wirtschaftsingenieurwesen einen Diplomabschluss zu erlangen. Ab dem Jahr 2011 werden die genannten und drei weitere Fächer gemäß dem Bologna Prozess zu Bachelor- bzw. Masterstudiengängen umgewandelt. Zudem werden die Studierenden in den Masterstudiengängen Environment Engineering, Industrial Information Technology, Innovation Focused Engineering and Management und Medientechnik und Medienproduktion ausgebildet.


Ein weiterer Standort der FH Amberg-Weiden befindet sich in Weiden. Hier werden insgesamt neun Studiengänge angeboten. Davon sind fünf Fächer wie Handels- und Dienstleistungsmanagement, Betriebswirtschaft und Medizintechnik Bachelorstudiengänge. In den Fächern Wirtschaft und Recht, Interkulturelles Unternehmens- und Technologiemanagement, Human Resource Management und Marketing Management kann man zudem einen Masterabschluss erlangen.


Ausreichende Wohnungsangebote findet man auf der Homepage der Universität unter dem Menü Campus. Über den Link Wohnungen gelangt man zu den FH-Wohnheimen der AHS Immobilien AG, dem Studentenwohnheim des Studentenwerkes Oberfranken und weiteren Angeboten von privaten Unternehmen und Anbieter. Die Zimmer der Studentenwohnheime sind hierbei am günstigsten. Die Mietpreise liegen etwa zwischen 185,- und 210,- Euro. Besonders praktisch ist zudem, dass die Zimmer voll ausgestattet sind.


Sowohl Amberg als auch Weiden sind kreisfreie Städte und liegen im Osten Bayerns. Die Entfernung zwischen beiden Städten ist etwa 50 km. Bis zur nächsten großen Stadt Nürnberg sind es etwa 70 km. Weiden ist weltweit für seine Porzellan- und Glasbranche bekannt. Besonders Unternehmen wie der Porzellanhersteller Seltmann Weiden, Hotelporzellan Bauscher Weiden und das Versandhaus Witt Weiden sind für Kenner der Branche renommierte Namen. In Amberg, das mit ca. 43.000 Einwohnern fast genauso viele Bewohner wie Weiden hat, ist die Industrie stärker und vielfältiger vertreten. Größte Arbeitgeber sind hier unter anderem die Siemens AG, die Grammer AG, ein Unternehmen zur Herstellung von Fahrer- und Passagiersitzen, die zahlreichen Brauereien und die zwei Glashersteller Nachtmann und Riedel Glas.