Fachhochschule Schloss Hohenfels – Staatlich anerkannte private Hochschule für Fachtherapien im Gesundheitswesen

Daten
Kurzname: Coburg FHHohenfels
Träger: privater Träger
Studenten: 196 (Stand Juli 2009)
Bundesland: Bayern

Kontakt
Straße: Schloss Hohenfels
Ort: 96450 Coburg
Telefon: 09561/427080
Fax: 09561/427089
Homepage: http://www.fh-schloss-hohenfels.de
Fachhochschule Schloss Hohenfels

Fachhochschule Schloss Hohenfels – Staatlich anerkannte private Hochschule für Fachtherapien im Gesundheitswesen

Die Fachhochschule Schloss Hohenfels in Coburg wurde 2004 gegründet und steht in privater Trägerschaft; sie befindet sich in der Stadt Coburg. Die Hochschule ist auf Fachtherapien im Gesundheitswesen spezialisiert und hat eine Aufnahmekapazität von lediglich rund 140 Studenten. Angeboten werden anerkannte Bachelorabschlüsse. Es können Studiengänge wie Physiotherapie, Logopädie oder Ergotherapie studiert werden. Diese Studiengänge sollten nicht unterschätzt werden, insbesondere Logopädie und Ergotherapie. Hier hat sich in den letzten Jahren viel getan, es sind immer mehr Praxen aufgemacht worden. Dies ist eine Branche, in der noch viel getan und geforscht werden kann. Die Nachfrage für Fachkräfte ist zudem stetig gestiegen.


Nach einem siebensemestrigen Studium kann der Abschluss „Bachelor of Science“ gemacht werden. Mit diesem Abschluss kann der Absolvent eine freie Praxis aufmachen oder in Kliniken und sonstigen Gesundheitszentren arbeiten. Es kann auch weiter gelernt werden und ein Masterstudium angestrebt werden. Eine Promotion in diesem Bereich ist ebenso möglich. Seit 2009 besteht auch die Möglichkeit ohne Abitur oder Fachabitur zu studieren. Benötig wird dann ein Realschulabschluss, eine zweijährige Berufsausbildung aus dem Bereich der Gesundheit und drei Jahre Berufserfahrung. Ein Studium an der FH Schloss Hohenfels Coburg Hochschule ist nicht kostenfrei.


Die Kosten für ein Studium an dieser Hochschule sind deutlich höher als andere Hochschulen, die in privater Trägerschaft stehen. Der aktuelle Studienbeitrag kann direkt auf der Homepage der Hochschule eingesehen werden. Eine Bewerbung an dieser Hochschule bedeutet nicht gleich, dass man angenommen wird. Nach der Bewerbung wird der Studieninteressent zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen. Erst wenn dieses Gespräch erfolgreich verläuft, wird der Studienplatz vergeben. Wie ein solches Bewerbungsgespräch abläuft, kann nicht im Detail genannt werden. Wer näheres zu diesem Gespräch wissen möchte, der sollte sich direkt bei der Verwaltung melden, um näheres zu erfahren. Fest steht, dass die Anzahl der Bewerbungen, die Anzahl der Studienplätze deutlich übersteigt. Daraus kann nur geschlossen werde, dass eine starke Selektion erfolgen muss.


Coburg selbst hat ca. 41.000 Einwohner. Es handelt sich um eine Stadt, in der die Mietpreise nicht allzu hoch sind. Daher dürfte es für den Studenten kein großes Problem darstellen, in dieser Stadt eine angemessen Wohnung zu finden. Es ist ratsam auf die Pinnwand der FH zu schauen, da man hier regelmäßig gute Angebote finden kann.