Hochschule für angewandte Wissenschaften – Fachhochschule München

Daten
Kurzname: München H
Träger: öffentlicher Träger
Studenten: 13869 (Stand Juli 2009)
Bundesland: Bayern

Kontakt
Straße: Lothstr. 34
Ort: 80335 München
Telefon: 089/1265-0
Fax: 089/1265-1490
Homepage: http://www.hm.edu/
Fachhochschule München

Hochschule für angewandte Wissenschaften – Fachhochschule München

Die Hochschule für angewandte Wissenschaften – Fachhochschule München in München wurde im Jahre 1971 gegründet und ist mit seinen rund 15.000 Studierenden nach der FH Köln, die zweitgrößte FH in Deutschland. Fast 1.000 Mitarbeiter sorgen täglich für einen reibungslosen Ablauf und eine effektive Organisation. Die rund 470 Professoren bilden die Studenten in insgesamt 14 Fakultäten wie die klassischen Bereiche der Architektur, des Maschinenbaus und der Informatik und Mathematik aus. Es werden jedoch auch spezielle Fachrichtungen wie Feinwerk- und Mikrotechnik, Verfahrenstechnik Papier und Verpackung und Geoinformation angeboten, die nicht an jeder Hochschule zu finden sind.


Wer sich für eines der Studiengänge der Hochschule München, wie die FH auch verkürzt genannt wird, bewerben möchte, sollte vorab die einzelnen Voraussetzungen kennen. Grundsätzlich muss man im Besitz einer allgemeinen Hochschulreife, Fachhochschulreife oder einer jeweils fachgebundenen Hoch- bzw. Fachhochschulreife sein. Es ist auch möglich, sich als besonders qualifizierten Berufstätigen ohne die jeweils genannten Abschlüsse zu bewerben.


Aber auch Studienbewerber mit den genannten Abschlüssen sollten auf folgende Punkte achten. Ein Abgangszeugnis der 12. Oder 13. Klasse beispielsweise ist der bayrischen Fachhochschulreife nicht gleichwertig. Zudem sollte man darauf achten, ob auf der Hochschulzugangsberechtigung der Vermerk enthalten ist, dass man zum Studium in der gesamten Bundesrepublik Deutschland berechtigt ist. In der Regel haben die Berechtigungen alle diesen Vermerk. Sollten jedoch eines der genannten Voraussetzungen nicht zutreffen, kann man sich bei einem der Fachoberschulen in München melden. Die genauer Anschrift und weitere Informationen hierzu findet man auf der Homepage der FH München.


Für manche Studiengänge sollte in den Bewerbungsunterlagen noch der Nachweis eines Vorpraktikums enthalten sein. Im Fach Architektur beispielsweise sollte bereits ein 12 wöchiges Praktikum absolviert sein, in dem Grundfertigkeiten und Grundkenntnisse der Baugeräte, Baustoffe und der Bauproduktion in Unternehmen des Bauhauptgewerbes erworben wurden. Außerdem muss man auch handwerklich in typische Berufe wie die des Maurers, des Zimmerers und Stuckateurs hinein „geschnuppert“ haben.


Sollte aufgrund von besonderen Bedingungen, wie z.B. die Leistung von Wehr- bzw. Zivildienst, die Absolvierung des Vorpraktikums nicht möglich gewesen sein, darf man das Praktikum auch während des Studiums absolvieren. Die FH München informiert auf ihrer Internetseite detailliert über die Voraussetzungen einer Zulassung und über die Bedingungen eines Vorpraktikums.