Alice Salomon Hochschule Berlin

Daten
Kurzname: Berlin ASH
Träger: öffentlicher Träger
Studenten: 1991 (Stand Juli 2009)
Bundesland: Berlin

Kontakt
Straße: Alice-Salomon-Platz 5
Ort: 12627 Berlin
Telefon: 030/99245-426
Fax: 030/99245-245
Homepage: http://www.ash-berlin.eu
Alice Salomon Hochschule Berlin

Alice Salomon Hochschule Berlin

Die Alice Salomon Hochschule Berlin wurde 1908 gegründet und steht unter staatlicher Trägerschaft. Immatrikuliert sind ca. 1900 Studenten. Der Schwerpunkt der Akademie liegt in der sozialen Arbeit und dem Gesundheits- und Pflegemanagement. Die Hochschule ist voll akkreditiert und bietet Bachelor- und Masterabschlüsse an. Insgesamt werden an der ASH 12 Masterstudiengänge angeboten.


Die Fachhochschule zeichnet sich durch ihre besonderen Verbindungen zu ihren Kooperationspartnern wie dem Deutsch Akademischen Austauschdienst  und Mitgliedschaften in Organisationen wie dem Deutschen Forschungsnetzwerk  aus. Sie ist sowohl national als auch international in Bereichen der Wissenschaft und Forschung vernetzt. Durch diese Kooperationen wird das praktische Lehren bevorzugt behandelt. Anhand der Forschungen, Projekten und Praktika kommt der Akademiker bereits während es Studiums mit der realen Berufswelt in Kontakt. Dies zeigt sich später positiv, wenn Bewerbungen an Unternehmen verschickt werden, die praktische Vorkenntnisse bevorzugt behandeln.  Da an der FH nicht viele Studenten eingeschrieben sind, findet der Unterricht in kleineren Gruppen statt. Daher fühlen sich die Studenten geborgen und können bessere Kontakte zu ihren Dozenten aufnehmen. In Gegensatz dazu kann man an Massenhochschulen seine Lernlücken nur selten mit dem Dozenten teilen. Dies führt meistens dazu, dass die Motivation zum Studieren wegfällt und das Studium eventuell aufgegeben wird. Daher scheint es durchaus vorteilhaft, nicht unbedingt an einer Massenhochschule zu studieren.


Die Aufnahme erfolgt durch einfache Bewerbung. Wenn allerdings mehr Bewerbungen als Studienplätze vorhanden sind, kann es durchaus zu einer Eignungsprüfung kommen. Hier muss der Interessent in einem theoretischen Teil darlegen, dass er für das Studium geeignet ist. Bei Bestehen der Prüfung erfolgt die Immatrikulation, sobald man den Semesterbeitrag entrichtet hat. Für das Studium muss nämlich jedes Semester ein Beitrag gezahlt werden. Da der Semesterbetrag geringfügig variieren kann, sollte der aktuelle Betrag immer beim Studentensekretariat entnommen werden. Bildungsnehmer, die für einen Semesterbeitrag nicht aufkommen können, weil sie sich in einem finanziellen Engpass befinden, können Finanzierungshilfe beantragen. Auch der Antrag auf Härtefall ist möglich. Hierzu müssen jedoch gewisse Voraussetzungen erfüllt werden, um diesen Anspruch zu erheben.


Sehr gut eingerichtet ist die Bibliothek der Fachhochschule. Hier findet man einen großen Bestand an Büchern und tagesaktuellen Zeitschriften. Die Medienbestände decken sich mit dem Vorlesungsstoff und können so zur Vertiefung oder Ergänzung genutzt werden. Gemäß einer Umfrage an Studenten kann man in der Bücherei der AS Berlin ideal lernen, da hier eine gute Atmosphäre herrscht.