Beuth Hochschule für Technik Berlin

Daten
Kurzname: Berlin BHT
Träger: öffentlicher Träger
Studenten: 9196 (Stand Juli 2009)
Bundesland: Berlin

Kontakt
Straße: Luxemburger Str. 10
Ort: 13353 Berlin
Telefon: 030/4504-0
Fax: 030/4504-2705
Homepage: http://www.beuth-hochschule.de
Beuth Hochschule für Technik Berlin

Beuth Hochschule für Technik Berlin

Die Beuth Hochschule für Technik Berlin wurde 1823 gegründet und steht unter staatlicher Trägerschaft. Immatrikuliert sind etwa 9000 Studenten, die in 70 verschiedenen Studiengängen unterteilt sind. Zu finden sind acht Fachbereiche wie Wirtschaft und Gesellschaftswissenschaften oder Architektur und Gebäudetechnik. Eine Besonderheit dieser Fachhochschule ist, dass in vielen Fächern ein virtueller Studiengang möglich ist. Die Vorlesungen kann man sich mittels Onlinedatenübertragung anschauen. Damit entfällt der Gang zur Akademie und die Vorlesungen oder Seminare können zur beliebigen Zeit sich angeschaut werden. Dieses Angebot ist besonders für Berufstätige sehr vorteilhaft, da freie Zeiteinteilung für das Studium möglich ist. Auch Mütter, die sich zu Hause um ihre Kinder kümmern müssen, können von den Vorteilen eines solchen Studiums profitieren.


Nicht jeder Studiengang ist zulassungsfrei. Bevor ein Immatrikulationsantrag gestellt wird, sollte man sich bei der Zentralen Studienberatung über die bestehenden Zulassungsvoraussetzungen  informieren. Viele der Studiengänge sind zulassungsbeschränkt und setzten gewisse Beschränkungen voraus, die für einen Aufnahme notwendig sind. Eine solche Beschränkung gilt beispielsweise für das Studium der Betriebswirtschaftslehre.


Die Beuth Hochschule ist auch eine Forschungshochschule. Die Wissenschaftler arbeiten an zahlreichen Patenten und konnten bislang mehrere Patente anmelden. Dabei wird mit vielen Kooperationspartnern zusammengearbeitet  mit denen innovative und wirtschaftstaugliche Ergebnisse erzielt werden. Die Projekte finde in der freien Wirtschaft positive Anwendung und bleiben dadurch nicht hinter den Labortischen stecken. Die Bildungsstätte ist technisch sehr gut ausgestattet. Durch das vorhandene Equipment erfolgen qualitative und hochwertige Forschungen. Durch die guten Forschungsergebnisse hat die Hochschule viele ausländische Kooperationspartner gewonnen. Dadurch ist das Interesse der ausländischen Studenten an der Akademie zu studieren gestiegen.


Das Studium ist jedoch nicht kostenlos. Wie an allen anderen Hochschulen ist auch hier ein Semesterbeitrag zu zahlen. Der Semesterbeitrag ist nicht immer konstant, es kann geringfügig variieren. Den aktuellen Beitrag kann man beim Studentensekretariat erfahren. Für Studenten mit finanziellen Problemen gibt es Zahlungserleichterungen. Auch hierbei kann man sich direkt an die Hochschulen wenden, um die nötigen Informationen zu erhalten. Jedenfalls hat jeder die Möglichkeit einen Studienplatz zu bekommen, unabhängig von der finanziellen Lage.


Die Wohnungssuche in Berlin, kann schwierig und teuer werden. Hierzu sollte sich der Studenten an das Studentenwerk Berlin wenden. Diese stellen den Studenten zahlreiche Wohnheime zur Verfügung, die kostengünstig und naheliegend zur Bildungsstätte sind.