Hochschule für Gesundheit und Sport

Daten
Kurzname: Berlin HfGesundheit
Träger: privater Träger
Studenten: siehe Website
Bundesland: Berlin

Kontakt
Straße: Vulkanstr. 1
Ort: 10367 Berlin
Telefon: 030/577 97 370
Fax: 030/577 97 37 999
Homepage: http://www.my-campus-berlin.com
Hochschule für Gesundheit und Sport

Hochschule für Gesundheit und Sport

Die Hochschule für Gesundheit und Sport in Berlin wurde im Jahre 2007 gegründet und steht unter privater Trägerschaft. Sie ist staatlich anerkannt und auch voll akkreditiert. Neben dem Hauptsitz Berlin existieren weitere Campusstandorte in Unna und Ismaning. Die Abschlüsse der Hochschule sind international anerkannt. Das Studienkonzept besteht nicht nur aus der Vermittlung von theoretischem Wissen. Durch selbständiges und praktisches Arbeiten soll der Student viel mehr seine eigenen wissenschaftlichen Erkenntnisse entwickeln können.


Das Studium dient der Forschung rund um die Bereiche des Sports und der Gesundheit. In einem gewissen Rahmen sollen die Studenten durch das Prinzip Learning by Doing den -Aha Effekt- erleben, wodurch das Interesse zum Fach und die Bereitschaft, interdisziplinär zu arbeiten, gewährleistet werden soll. Man hat an der HGS ein gesundes Lernkonzept aus Theorie und Praxis erschaffen. Damit fällt das trockene Lernen weg und die Selbstforschung tritt in den Vordergrund. Dies hat auch den Zweck, dass die Absolventen sich in der Berufswelt besser orientieren sollen.


Es wird auch ein Online Studium angeboten, wodurch die  Studenten in ihrer Zeiteinteilung weniger eingeschränkt sind. Es lehrt sich nämlich viel besser, wenn der Student Beruf, Familie und Freizeit einteilen kann. Denn heute muss ein Student nicht nur sein Studium bewältigen, sondern gleichzeitig mehreren Verpflichtungen verantwortungsvoll nachkommen. Daher ist das Konzept der Hochschule für Gesundheit und Sport in Berlin eine Erleichterung für die Studenten.


Im Bereich der Gesundheit sind Studiengänge wie Komplementärmedizin, Psychologie und Mentale Gesundheit zu finden. Im sportlichen Segment findet man Fächer wie Leistungssport und Sportpsychologie. Die Studiengänge sind nicht abschließend aufgezählt, weitere sind vorhanden. Besonders anerkannt ist die Hochschule für ihre Forschungen im Bereich Sport und Gesundheit. Zahlreiche Unternehmen und Institute wenden sich bei wissenschaftlichen Fragen an die HGS Berlin, um ihre Projekte erfolgreich durchsetzen zu können. Die Hochschule forscht beispielsweise bei der bundesweiten Fitness Studie Wie fit ist Deutschland darüber, ob bei einem regelmäßigen Training bereits nach fünf Wochen eine deutliche Verbesserung des Fitness- und Gesundheitszustandes erreicht werden kann. Zudem begleitet sie das Projekt Gesundheit an den Mann bringen, in dem von den Studenten des Studiengangs Sport- und Freizeitmanagement ein Marketing Programm für Angebote zur Männergesundheit erstellt wird.


Die Hochschule arbeitet u.a. mit praxisnahen Partnerinstitutionen wie dem Olympiastützpunkt Berlin, der Trainerakademie in Köln oder dem Sportforum Berlin zusammen. Zudem verfügen die Professoren über praktische Erfahrungen aus dem Sport- und Gesundheitsbereich, um den Studenten neben dem Fachwissen auch notwendige fachliche Fertigkeiten an die Hand zu geben und so Berufseinstieg sowie Berufsausübung zu erleichtern.


Neben dem Studium kann man auch viele Seminare besuchen und Zertifikate erwerben, die später in der beruflichen Praxis wichtig sein können. So kann beispielsweise eine Weiterbildung zum Beach Sport Coach (FH) erfolgen. Die Anmeldung an der Hochschule kann bequem online durchgeführt werden. Sobald die Aufnahme erfolgt ist, muss man für jedes Semester einen Beitrag zahlen. Hierbei handelt es sich um eine private Hochschule. Damit sind die Beiträge nicht mit der einer staatlichen Hochschule zu vergleichen, denn sie sind wesentlich höher einzustufen. Der aktuelle Betrag kann beim Studiensekretariat erfragt werden.