Fachhochschule Eberswalde

Daten
Kurzname: Eberswalde FH
Träger: öffentlicher Träger
Studenten: 1668 (Stand Juli 2009)
Bundesland: Brandenburg

Kontakt
Straße: Friedrich-Ebert-Straße 28
Ort: 16225 Eberswalde
Telefon: 03334/657-0
Fax: 03334/657-142
Homepage: http://www.fh-eberswalde.de
Fachhochschule Eberswalde

Fachhochschule Eberswalde

Die staatliche Fachhochschule in Eberswalde wurde 1830 gegründet bildet rund 1800 Studenten aus. Entsprechend der Bologna-Regelungen  werden hier international anerkannte Bachelor und Masterstudiengänge angeboten. Der Schwerpunkt der Fakultät liegt in den Bereichen der Umwelt und des Naturschutz. Gegliedert wird die FH in die vier Fachbereiche Wald und Umwelt, Landschaftsnutzung und Naturschutz, Holztechnik und Wirtschaft.


Es handelt sich hier um eine renommierte Forschungshochschule. Geforscht wird unter anderem in den Bereichen der nachwachsende Rohstoffe, der erneuerbaren Energien und der Unternehmensberatung. Im Fachbereich Wald und Forschung wird die Lehre und Forschung im Bezug zum Wald und ihrem Umfeld betrieben. Einen großen Wert legt die Hochschule auf die praktische Ausbildung. Hierzu bestehen viele Kooperationen zu ausländische Hochschulen, in denen die Studenten auch das obligatorische Auslandssemester absolvieren können. Weiterhin bestehen gute Verbindungen zu verschiedenen Unternehmen, die im Bereich der Umwelt und des Naturschutz tätig sind. In ihren Forschungen profitieren die Studenten von den Projekten der Unternehmen in realen Bedingungen. Dabei sie ihr wissenschaftliches Wissen in die Praxis transferieren. So können sie schnell erkennen, ob die entwickelten Forschungen auch genauso umsetzbar sind und welche Probleme nicht beachtet wurden.


Aufgrund der geringen Anzahl an Studenten, wird der Einzelne hier nicht nur als eine Matrikelnummer wahrgenommen. Die Verbundenheit zwischen Dozenten und Studenten sind so gut, dass der Student bei auftretenden Fragen häufig die Zeit der Lehrenden beanspruchen kann.


Die Stadt Eberswalde befindet sich inmitten einer schönen Landschaft, die von Wäldern und Seen umgeben ist. In der Umgebung befinden sich viele kleine Dörfer. Es herrscht eine landschaftliche Atmosphäre, mit kleinen Fachgeschäften und wenig Industrie. Die Menschen hier leben in einer ruhigen Lage, da wenig Auto und Flugverkehr vorhanden ist. Diese Ruhe und Gelassenheit herrscht auch an der Hochschule und dessen Umgebung.


Besonders vorteilhaft für die Akademiker sind die guten Möglichkeiten bei der Wohnungssuche. Meistens findet man in den umgebenen Dörfern gute und günstige Wohnungen. Zudem verfügt die Hochschule über drei Wohnheime, die sich in ihrer Nähe befinden. So kann man die Hochschule in wenigen Minuten zu Fuß erreichen. Die Verkehrsverbindungen zu der Hochschule sind ebenfalls nicht schlecht. Mit dem Verkehrsbus  kann man von  überall die Hochschule erreichen.