Europäische Fernhochschule Hamburg

Daten
Kurzname: Hamburg EFH
Träger: privater Träger
Studenten: 3412 (Stand Juli 2009)
Bundesland: Hamburg

Kontakt
Straße: Doberaner Weg 20-22
Ort: 22143 Hamburg
Telefon: 040/67570-700
Fax: 040/67570-710
Homepage: http://www.euro-fh.de
Europäische Fernhochschule Hamburg

Europäische Fernhochschule Hamburg

Die Europäische Fernhochschule in Hamburg wurde 2003 gegründet und steht unter privater Trägerschaft. Die Abschlüsse, die an der EU-FH gemacht werden, sind jedoch staatlich anerkannt und international gültig. Immatrikuliert sind ca. 4000 Studenten. Das Studium wird nicht in Semestern untergliedert, weil sie sich hauptsächlich an Berufstätige richten. Damit können sie Studium selber einteilen und das Tempo allein bestimmen.


Der Träger der Hochschule ist die bekannte Klett-Gruppe. Die Ausgaben werden von den Studiengebühren, jedoch Überwiegend vom Unternehmen Klett beglichen. Angeboten werden sechs Studiengänge. Dazu gehört beispielsweise Europäische Betriebswirtschaftslehre oder Logistikmanagement. Die EFH zeichnet sich durch einen hohen Praxisbezug, effiziente Wissensvermittlung und umfassende Betreuungsleistungen aus. Für ein Studium wird nicht unbedingt das Abitur verlangt. Auch ohne Abitur kann man sich anmelden und den Bachelorabschluss anstreben. Die Anmeldung erfolgt durch eine einfache Bewerbung und kann nach vier Wochen kostenlos widerrufen werden. Man möchte dadurch den Studieninteressierten die Möglichkeit geben, sich das Studium erst einmal genauer anzuschauen und erst dann zu entscheiden, ob es das Richtige für sie ist.


Der Unterricht läuft folgendermaßen ab. In regelmäßigen Abständen werde Lernunterlagen an die Studenten versandt, wie CD-ROMs, Nachschlagewerke und andere Studienunterlagen. Diese muss man zunächst alleine bearbeiten. Bei Fragen zu dem Lernstoff kann jedoch der Online-Campus genutzt werden. Dort kann man Kommilitonen oder Tutoren kontaktieren und offene Fragen stellen, die in der Regel sehr schnell beantwortet werden. Falls Aufgaben bearbeitet werden sollen, werden diese nach der Einsendung von den Tutoren korrigiert. Hierzu bekommt man eine ausführliche Korrektur zurück mit verständlicher Begründung. So kann jederzeit nachvollzogen werden, was zu verbessern ist oder was gut gemacht wurde. Außerdem hat jeder Akademiker einen persönlichen Betreuer falls Fragen zum Studium stehen. Dieser ist zu bestimmte Zeiten telefonisch erreichbar.


An der Fernhochschule werden zudem zahlreiche Zertifikatskurse  angeboten, beispielsweise in Marketing oder Controlling. Im Bereich des Marketings beispielweise wird der Studieninhalt vermittelt, wie sich die Unternehmenspolitik auf ein Produkt auswirken kann. Weiterhin wir gelehrt, wie Vertrieb und Preisgestaltung zustande kommen. Dabei werden die Ziele und Auswirkungen erläutert. Gelernt wird auch, wie die Marktforschung funktioniert, um das Produkt als sicher und erfolgreich in das Unternehmen zu etablieren. Hierbei wird beispielsweise nach dem Konsumentenverhalten der Verbraucher geforscht. Erst wenn die verschiedenen Formen gelehrt wurden, wendet man sich dem internationalen Markt zu.