HSBA Hamburg School of Business Administration

Daten
Kurzname: Hamburg HSBA
Träger: privater Träger
Studenten: 498 (Stand Juli 2009)
Bundesland: Hamburg

Kontakt
Straße: Alter Wall 38
Ort: 20459 Hamburg
Telefon: 040/36138-711/712
Fax: 040/36138-751
Homepage: http://www.hsba.de
HSBA Hamburg School of Business Administration

HSBA Hamburg School of Business Administration

Die Hamburg School of Business Administration ist eine privat geführte Hochschule und nahm ihren Betrieb im Jahre 2004 auf. Sie ist staatlich anerkannt und voll akkreditiert.  Die Besonderheit der Lehre liegt in der vielfältigen praktischen Ausbildung. Es wird hierzu großen Wert auf Unternehmenskooperationen gelegt, um die Studenten für das Berufsleben ideal schulen zu können. Insgesamt bestehen Kooperationen zu 170 Unternehmen.


Der Studieninhalt hat eine im Vergleich zu anderen Fachhochschulen Deutschlands eine außergewöhnlich hohe Anzahl an praktischen Übungseinheiten. Der Hauptstudienschwerpunkt liegt im wirtschaftlichen Bereich. Ausgebildet werden die Studenten in vier Studienrichtungen. Dazu gehören die Bachelor- Studiengänge Business Administration, Media Management, Logistics Management und Shipping & ShipFinance. Zu einem bestimmten Teil finden die Vorlesungen in englischer Sprache statt. Der Studiengang Shipping & ShipFinance beispielsweise wird ausschließlich  auf englischer Sprache unterrichtet.


Die HSBA bildet aktuell rund 500 Studenten aus (Stand 01/11). Da es jedes Semester mehr Bewerber gibt, als Studienplätze vorhanden sind, kann nicht jeder Bewerber auf Anhieb aufgenommen werden. Um die Bewerber qualitativ selektieren zu können, hat die Hochschule daher eine Eignungsprüfung eingeführt. Dementsprechend werden nur Studenten aufgenommen, die ein besonderes Talent haben und die nötige Einstellung mitbringen. Anhand der Eignungsprüfung und einem persönlichen Aufnahmegespräche können sich die erfahrenen Prüfer nämlich ein genaues Bild von den Bewerbern machen.


Die Studenten müssen sich auch an Forschungsprojekten  beteiligen. In der Forschung kann die Hochschule mit anderen Universitäten problemlos mithalten. Ein beispielhaftes Forschungsprojekt ist das Verfahren zur optimalen Lösung von Pack-Problemen oder die Weiterentwicklung internationaler Rechnungslegungs- und Prüfungsstandards.


Die Studiengänge an der HSBA haben allesamt eine Gemeinsamkeit. Der Studieninhalt ist nämlich auf die internationalen Anforderungen ausgelegt, die der Beruf später mit sich bringt. Durch zahlreiche erfolgreiche Forschungsprojekte und bekannte Professoren, hat die Hochschule hierzu innerhalb kurzer Zeit bereits einen guten Ruf erlangt. Es ist also nicht verkehrt, als Absolvent der HSBA eine internationale Karriere anzustreben.


Hamburg ist mit 1,8 Millionen Einwohner die zweitgrößte Stadt Deutschlands und siebtgrößte Europas. Jedes Jahr entscheiden sich mehr als 80.000 Menschen dazu, in die Weltmetropole zu ziehen. Hierzu wurde sogar ein Hamburg Welcome Center  eingerichtet. Die neuen Bürger der Stadt erhalten hier professionelle Beratung rund um die Themen Arbeit, Wohnen, Wirtschaft und Studium sowie Kultur, Freizeit und Familie.