Freie Theologische Hochschule Gießen

Daten
Kurzname: Gießen FThH
Träger: kirchlicher Träger
Studenten: 117 (Stand Juli 2009)
Bundesland: Hessen

Kontakt
Straße: Rathenaustraße 5-7
Ort: 35394 Gießen
Telefon: 0641/9797010
Fax: 0641/9797039
Homepage: http://www.fthgiessen.de
Freie Theologische Hochschule Gießen

Freie Theologische Hochschule Gießen

Die Freie Theologische Hochschule in Gießen wurde im Jahre 2008 gegründet. Sie steht unter privater Trägerschaft und ist evangelisch ausgeprägt. Es handelt sich hierbei um keine Massenuniversität. Lediglich 100 Studenten sind immatrikuliert. Die Ausbildung findet unter einem bestimmten Motto statt, unter der sich die Hochschule versteht. Der Unterricht soll bibeltreu, wissenschaftlich aber auch praxisnah erfolgen. Die Bildungsnehmer kommen in verschiedenen Berufen zum Einsatz. Sie Arbeiten später als Dozenten oder in einer Kirche für verschieden Bereiche. Weiterhin findet sich der berufliche Werdegang auch im Ausland wieder, wo die Absolventen als Missionare eingesetzt werden. Studenten an dieser Hochschule sind derzeit in 42 Ländern vertreten, um ihr theologisches Wissen weiterzuvermitteln. Die Bildungslänge beträgt sechs Semester und endet mit einem Bachelorabschluss. Auch ein Masterstudium ist möglich, welches dann vier weitere Semester in Anspruch nimmt. Die Abschlüsse, die hier erzielt werden, sind international anerkannt. Alle Studiengänge wurden nämlich von einem renommierten Akkreditierungsunternehmen positiv akkreditiert und mit einem Qualitätssiegel versehen.


Für eine Bewerbung reicht eine allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife aus. Mit den Studenten aus Deutschland, sind auch Studenten aus dem Ausland an der Akademie eingeschrieben. Wichtig für Bewerber aus dem Ausland ist jedoch, dass ausreichende Deutschkenntnisse vorhanden sind. Hierzu muss ein anspruchsvoller Deutschtest geschrieben werden, der den Nachweis der Sprachfähigkeiten bestätigen soll. Dabei ist es auch möglich, den Sprachtest im eigenen Land durchzuführen.

Aber auch die deutschen Studenten sind nicht gleich dazu berechtigt, einen Studienplatz zu erhalten. Dies hat vor allem damit zu tun, dass die Aufnahmekapazitäten begrenzt sind und daher nicht jeder aufgenommen werden kann. Erst durch eine erfolgreiche Eignungsprüfung kommt es zu einer Immatrikulation.


Für das Studium wird auch ein Semesterbeitrag fällig, der hier monatlich zu entrichten ist. Die Kosten sind weitaus höher, als es an staatlichen Hochschulen der Fall ist. Dies hat auch damit zu tun, dass die Hochschule nicht staatlich unterstützt wird. Finanziert wird der gesamte Universitätsablauf größtenteils durch Spendengelder und den Studienbeiträgen.


Gießen ist eine Stadt mit sehr guten Wohnmöglichkeiten, da die Mietpreise für Wohnungen nicht allzu hoch sind. Der Mietspiegel liegt unter dem Durschnitt des Bundeslandes Hessen und der Bundesrepublik. Es wird also kein Problem darstellen, in dieser Stadt eine kostengünstige und studententaugliche Wohnung zu finden. Für weitere Fragen zur Wohnungssuche ist auch ein Gespräch mit dem Studierendensekretariat empfehlenswert.