Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Fachhochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen

Daten
Kurzname: Hildesh./Holzm./Göttingen H
Träger: öffentlicher Träger
Studenten: 4771 (Stand Juli 2009)
Bundesland: Niedersachsen

Kontakt
Straße: Hohnsen 4
Ort: 31134 Hildesheim
Telefon: 05121/881-0
Fax: 05121/881-125
Homepage: http://www.HAWK-hhg.de
Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst

Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst

Die 1971 gegründete Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst bildet an den Standorten Hildesheim, Holzminden und Göttingen rund 6.000 Studierende aus. Das Studienangebot ist in insgesamt sieben Fakultäten aufgeteilt, wobei in Hildesheim mit den vier Fachgebieten Bauwesen, Gestaltung, Erhaltung von Kulturgut sowie Soziale Arbeit und Gesundheit die meisten Fakultäten untergebracht sind. Naturwissenschaften und Technik sowie Ressourcemanagement werden in Göttingen unterrichtet. Holzminden beherbergt die Fakultät für Management, Soziale Arbeit und Bauen.


Die Studiengänge sind allesamt auf Bachelor- und Mastermodule umgestellt worden. Dabei findet man neben klassischen Fächer wie Architektur, Gestaltung und Bauingenieurwesen auch seltene Fachgebiete wie Forstwirtschaft, Arboristik und präventive Konservierung. Bei letzterem handelt es sich um einen Studiengang in der Fakultät Erhaltung von Kulturgut. Die Regelstudienzeit dauert sechs Semester und wird mit einem Bachelor of Arts abgeschlossen. Sobald der Abschluss mit mindestens 180 ECTS Punkten erreicht wird, ist man dazu berechtigt, sich für eines der zwei Masterstudiengänge Baudenkmalpflege oder Konservierung und Restaurierung zu bewerben. Den Master of Arts kann man daraufhin in vier Semestern erlangen.


Studenten, die sich für ihre eigene Familie sorgen, erhalten von der HAWK weitreichende Unterstützung. So ist es beispielsweise möglich, bei Kleinkindern im Alter zwischen neun Monaten und drei Jahren Hilfe für die Betreuung zu beantragen. Die mobile Betreuung kümmert sich zudem in den Abendstunden, an Wochenenden sowie in Not- und Sonderfällen auch um Kinder ab sechs Monaten. In der Prüfungsordnung erhalten Studenten mit eigener Familie aufgrund ihrer besonderen Situation sogar einen Nachteilsausgleich. Für weitere Informationen rund um das Studieren mit Familie an der HAWK empfiehlt es sich, ein Gespräch mit dem Studierendensekretariat aufzusuchen oder die Informationsbroschüre  auf der Homepage herunterzuladen. Hierüber erhält man beispielsweise auch weitere nützliche Tipps rund um das Thema Wohnen.


Die HAWK betreibt mehrere Wohnheime an den jeweiligen Standorten. Das Studentenwerk in Hildesheim  beispielsweise bietet am Hansering und Blauer Kamp insgesamt 301 Plätze an. Die Zimmer am Blauer Kamp sind besonders beliebt, da sich das Wohnheim direkt an einem Waldgebiet und einem See befindet. An warmen Tagen kann man sich hier ideal abkühlen. Die Zimmer sind zudem komplett möbliert und im Vergleich zu privaten Wohnungen deutlich günstiger. Bei Interesse sollte man sich also so früh wie möglich anmelden, um eines der begehrten Plätze zu erhalten.