Hochschule Emden/Leer

Daten
Kurzname: hs-emden-leer
Träger: öffentlicher Träger
Studenten: 3.900 (Stand März 2011)
Bundesland: Niedersachsen

Kontakt
Straße: Constantiaplatz 4
Ort: 26723 Emden
Telefon: 04921-807 – 0
Fax: 04921-807 – 1000
Homepage: http://www.hs-emden-leer.de/
Hochschule Emden/Leer

Hochschule Emden/Leer

Die Hochschule Emden-Leer in Emden wurde im Jahre 2009 gegründet und gehörte bis dato größten FH in Niedersachen, der Fachhochschule Oldenburg/Ostfriesland/Wilhelmshaven, an. Der Ursprung der Hochschule geht jedoch auf das Jahr 1973 zurück, als die Fachhochschule Ostfriesland mit den Studienorten Emden und Leer ihren Betrieb aufnahm. Aktuell werden die rund 3.900 Studenten von etwa 120 Professoren betreut.


Insgesamt gibt es vier Fachbereiche. Diese sind Wirtschaft, Technik, Soziale Arbeit und Gesundheit am Standort Emden sowie Seefahrt am Standort Leer. Bei letzterem handelt es sich um ein Fachbereich, der eher selten in Deutschland zu finden ist. Die Studiengänge Nautik und Schiffs- und Reedereimanagement werden mit einem Bachelor of Science abgeschlossen und dauern in der Regel acht bzw. sieben Semester. Sobald der Bachelorabschluss in einem der 21 Bachelorstudiengänge geschafft wurde, kann man seine Qualifikation mit einem der neun Masterfächer direkt an der Hochschule Emden-Leer vertiefen. Dazu gehören unter anderem der Master of Arts in Management Consulting, der Master of Science in Environment Technology and Management sowie der Master of Engineering in Industrial Informatics.


Wer sich für ein Studium interessiert, kann wichtige Informationen auf der Homepage finden. Der erste Schritt der Bewerbung erfolgt bequem online. Dabei müssen bestimmte Unterlagen wie das Zeugnis für die Hochschulreife und je nach Studiengang der Nachweis eines Vorpraktikums an die Hochschule gesendet werden. Im Fach Elektrotechnik und Automatisierungstechnik beispielsweise sollte ein studienrelevantes Praktikum von mindestens sechs Wochen bereits absolviert worden sein. Ansonsten wird die Bewerbung nicht akzeptiert. Das Praktikum zeigt der Hochschule nämlich, dass der Interessent sich ernsthaft für den jeweilige Bereich interessiert und über eine gewisse Vorkenntnis verfügt.


Die Hochschule Emden-Leer ist eine Campushochschule und bietet ihren Studenten zahlreiche Möglichkeiten der Freizeitgestaltung an. So ist es möglich, kulturellen Veranstaltungen wie Theater, Konzerte oder Museen zu besuchen oder sich sportlich zu betätigen. Dabei kann man an Segel-Kursen teilnehmen und einen Sportbootführerschein machen oder mit den Kommilitonen auf der so genannten Dollard Route die Rad- und Wanderwege erkunden. Eine Alternative bildet auch der Hochschulsport, der eine ideale Veranstaltung für die Herstellung neuer Kontakten ist. Empfehlenswert ist auch ein Besuch bei der Alten Post in Emden. Hier finden regelmäßig angesagte Veranstaltungen zu den Themen Bildung, Beratung, Kultur und Freizeit statt.