Freie Kunst-Studienstätte Ottersberg

Daten
Kurzname: Ottersberg FHKunst
Träger: privater Träger
Studenten: 496 (Stand Juli 2009)
Bundesland: Niedersachsen

Kontakt
Straße: Am Wiestebruch 68
Ort: 28870 Ottersberg
Telefon: 04205/3949-0
Fax: 04205/3949-79
Homepage: http://www.fh-ottersberg.de
Freie Kunst-Studienstätte Ottersberg

Freie Kunst-Studienstätte Ottersberg

Die Freie Kunst-Studienstätte in Ottersberg ist eine künstlerische Bildungsstätte mit rund 500 Studierenden. Sie wurde im Jahre 1967 gegründet und wird als gemeinnützige GmbH privat geführt. Die geringe Anzahl an Studierenden bringt enorme Vorteile mit sich. So hat die Hochschule Freiheiten in der Gestaltung des Lehrplans, wie es an größeren Bildungsstätten nicht möglich ist. Anpassungen oder Umgestaltungen können relativ schnell durchgesetzt werden. Zudem besteht dadurch zwischen den Studenten und den Lehrenden eine engere Beziehung. Auf die Probleme jedes einzelnen kann also individuell eingegangen werden.


Das Studienangebot umfasst die drei Fächer Theater im Sozialen, Freie Bildende Kunst sowie Kunst im Sozialen mit Schwerpunkt Kunsttherapie und Kunstpädagogik. Die Studienzeit dauert in der Regel 4 Jahre und ist in Trimestern eingeteilt. Der Abschluss ist ein Bachelor of Arts, im Fach Freie Bildende Kunst jedoch Bachelor of Fine Arts.


In der Hochschule befindet sich eine Bibliothek, in der den Studenten sechs Internetarbeitsplätze zur Verfügung stehen. Der Bestand umfasst neben den Büchern auch eine umfangreiche Sammlung an aktuellen therapeutischen und künstlerischen Zeitschriften. Für eine bequeme Recherche und Reservierung steht auch ein Online-Katalog zur Verfügung.


Die Hochschule finanziert sich im Wesentlichen aus den Studiengebühren. Diese sind im Vergleich zu den staatlichen Hochschulen relativ hoch und müssen monatlich gezahlt werden. Dementsprechend ist die Anforderung der FH Ottersberg aber auch die Erwartungshaltung der Studieninteressierten bzgl. der Studienqualität ebenfalls hoch.


Wer es sich finanziell nicht leisten kann, an der FH Ottersberg zu studieren, kann auf verschiedene Finanzierungsangebote zurückgreifen. Die Unterstützungen wie das staatliche BAföG, die Bildungs- und Studienkredite der Banken oder Stipendien verschiedener Stiftungen sind breit gefächert und verlangen keine besonderen Bedingungen. Den Bildungskredit der Sparkasse beispielsweise erhält man unabhängig vom eigenen Einkommen oder dem Einkommen der Eltern. Bei weiteren Fragen rund um die Studiengebühren und deren Finanzierung ist es ratsam, das Studierendensekretariat der Hochschule aufzusuchen.


Ottersberg ist ein kleiner Ort im Landkreis Verden in Niedersachsen. In der rund 12.000 Einwohner kleinen Stadt führt der 150 km lange Radweg zwischen Hamburg und Bremen entlang. Die nächstgelegene Großstadt ist Bremen und liegt etwa 40 km entfernt. Außer einigen Museen und Galerien gibt es keine nennenswerten Möglichkeiten, mit denen ein Student seine Freizeit gestalten könnte. Daher bietet sich vor allem für das Wochenende eine Reise in die Nachbarstadt Bremen an.