Fachhochschule Köln

Daten
Kurzname: Köln FH
Träger: öffentlicher Träger
Studenten: 15638 (Stand Juli 2009)
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Kontakt
Straße: Claudiusstraße 1
Ort: 50678 Köln
Telefon: 0221/8275-1
Fax: 0221/8275-3136
Homepage: http://www.fh-koeln.de
Fachhochschule Köln

Fachhochschule Köln

Die FH Köln in Köln hat eine bundesweit einzigartige Besonderheit. Sie ist mit rund 16.600 Studenten und 70 Studiengängen nämlich die größte Fachhochschule.


Die Studiengänge sind auf elf Fakultäten aufgeteilt und werden von insgesamt 400 Professoren geleitet. Den Schwerpunkt der Hochschule bilden die Ingenieurwissenschaften. Rund 44% der Studenten werden für diesen Bereich ausgebildet. Neben den Bachelor- und Masterstudienfächern gibt es auch duale Studiengänge. Dabei wird die berufliche Ausbildung mit dem Studium vereint, sodass der Absolvent neben dem Bachelor auch über eine abgeschlossene Berufsausbildung verfügt. Duale Fächer werden in den Fakultäten der  Wirtschaftswissenschaften, Anlagen, Energie- und Maschinensysteme, Bauingenieurwesen und Umwelttechnik sowie Angewandte Naturwissenschaften angeboten. Bei letzterem befindet sich die Fakultät im ca. 15 km entfernten Campus Leverkusen.


Für eine Bewerbung an der FH Köln sollte man sich vorab genauestens informieren. Bei der hohen Anzahl an Studieninteressenten werden nämlich je nach Studiengang verschiedene Vergabeverfahren durchgeführt. Die Bewerbung für einen Studiengang mit dualem Lehrplan beispielsweise erfordert den Nachweis eines fächerrelevanten Ausbildungsvertrages. Darüberhinaus werden bei manchen Fächern mit beschränkter Zulassung ein Vorpraktikum von sechs bis zwölf Wochen verlangt. Dem Kriterium der durchschnittlichen Note im Hochschulzulassungszeugnis wird jedoch die größte Gewichtung gelegt. Auf der Homepage, aber auch bei der jeweiligen Fakultät erfährt man die genaue höhe des numerus clausus. Eine Note, die für eine Zulassung nicht ausreicht, sollte nicht davor abschrecken, sich zu bewerben. Während der Vergabe der Studienplätze finden nämlich immer wieder Nachrückverfahren statt. Dies kommt vor, wenn Studienbewerber, die ein Zulassungsbescheid erhalten haben, ihre Studiengebühren nicht zahlen oder aus anderen Gründen ihr Studium nicht antreten. Man sollte zumindest den Ablehnungsbescheid abwarten, um zu erfahren, wie viele Wartesemester noch zu erdulden sind, bis die endgültige Immatrikulation erfolgen darf.


Die Studienbeiträge an der FH Köln unterscheiden sich je nach Art des angestrebten Abschlusses. Für die Bachelorstudiengänge werden die niedrigsten Beiträge erhoben. Es setzt sich jeweils aus einem Teil für das Semesterticket, dem AStA Beitrag, dem Sozialbeitrag für das Studentenwerk und einem kleinen so genannten Solidaritätsbeitrag zusammen. Für die dualen Studiengänge wird zwar eine höhere Summe pro Semester verlangt, das Masterstudium ist vergleichsweise jedoch am teuersten.


Köln ist flächenmäßig die drittgrößte Stadt Deutschlands und bereits mehr als 2.000 Jahre alt. Sie ist Dank des kulturellen Erbes weltweit für ihre zahlreichen Veranstaltungen wie dem Karneval und dem 120 Veranstaltungen umfassenden internationalen Köln Comedy Festival  bekannt.