Fachhochschule Münster

Daten
Kurzname: Münster FH
Träger: öffentlicher Träger
Studenten: 9188 (Stand Juli 2009)
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Kontakt
Straße: Hüfferstraße 27
Ort: 48149 Münster
Telefon: 0251/83-64054
Fax: 0251/83-64060
Homepage: http://www.fh-muenster.de
Fachhochschule Münster

Fachhochschule Münster

Die Fachhochschule in Münster ist eine staatliche Bildungsstätte und wurde im Jahre 1971 aus einem Zusammenschluss von privaten und staatlichen Ingenieur- und Bauschulen sowie berufsbezogenen Facheinrichtungen gegründet. Mit ihren rund 9.750 Studenten ist sie die viertgrößte FH der Bundesrepublik und beschäftigt mehr als 600 Mitarbeiter, unter denen ca. 230 einen Lehrstuhl haben.


Auf die Forschung wird an der FH Münster großen Wert gelegt. Sie ist bundesweit die forschungsstärkste Fachhochschule. Dies zeigt auch die hohe Drittmittelquote, die deutschlandweit bislang von keiner anderen FH übertroffen wurde. Drittmittel sind nämlich Forschungsgelder, die neben öffentlichen Forschungsförderungen wie der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) oder dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) auch aus der Privatwirtschaft kommen. Diese Tatsache zeigt, dass die FH Münster in ihren Forschungsbereichen äußerst renommiert ist.


Die Studiengänge sind in die Fachbereiche Wirtschaft, Technik, Lehrebildung und Gestaltung sowie Gesundheit und Soziales aufgeteilt. Die meisten Studienfächer findet man im Fachbereich der Technik. Hier werden neben Maschinenbau, angewandte Informatik und technische Betriebswirtschaft auch seltene Fächer wie Photonics, Total Facility Management und Netzingenieur Versorgungswirtschaft angeboten. Nicht jeder Studiengang wird in Münster unterrichtet. Ein Teil findet auch in den Abteilungen Steinfurt und Osnabrück statt. In der Fachrichtung Gesundheit und Soziales besteht beim Master-Studiengang Nachhaltige Dienstleistungs- und Ernährungswirtschaft eine Besonderheit. In diesem Fach werden die Studenten nämlich in Kooperation mit der FH Osnabrück  ausgebildet.


Die Höhe des Studienbeitrags an der FH Münster setzt sich aus mehreren Teilen zusammen. Neben einem Beitrag für das Semesterticket, profitiert auch das Studentenwerk und die AStA von dem Geld. Darüberhinaus muss wie auch an allen anderen staatlichen Hochschulen Nordrhein-Westfalens eine Studiengebühr in Höhe von 500,00 € gezahlt werden (Stand 03/2011). Die Summe wurde vom Bundesland festgelegt und muss ebenfalls jedes Semester mit dem Studienbeitrag zusammen überwiesen werden. Studenten mit finanziellen Schwierigkeiten können bei der kfW ein Studienkredit mit niedrigen Zinsen aufnehmen. Die Auflagen sind so gering, dass in der Regel jeder Antragsteller die notwendige Unterstützung erhält. Die Rückzahlung erfolgt erst zwei Jahre nach Aufnahme einer Tätigkeit, wobei die Rate sich an die Höhe des Einkommens richtet. Selbstverständlich sollte man sich vorab mit dem Studiensekretariat und der Bank darüber genauestens informieren und die Art und Weise der Rückzahlung detailliert erklären lassen.