Fachhochschulen – Sachsen

Sachsen - Fachhochschulen

Fachhochschulen im Land Sachsen

Der Freistaat Sachsen befindet sich direkt neben Thüringen im Osten Deutschlands und grenzt an die Länder Polen und Tschechien. Die Bevölkerungszahl ist seit der Gründung im Jahre 1990 rückläufig. Die Landeshauptstadt Dresden und die Stadt Leipzig hingegen verzeichnen seit dem Jahre 2000 fast 30.000 Zuwanderer und verdeutlichen damit wie beliebt sie in Deutschland sind.


Seit der Wiedervereinigung werden in Sachsen erhebliche Summen investiert. Von 1991 bis 2004 wurden jährlich zwischen 15 und 32 Milliarden Euro ausgegeben. Die Produktivität konnte dadurch jedoch nicht gesteigert werden. Laut einem Bundesranking der INSM im Jahre 2008 ist Sachsen in Sachen Produktivität Schlusslicht in Deutschland. Das spiegelt sich auch an der hohen Arbeitslosenzahl von 12,6 % im April 2010 wieder.


Eine positive Entwicklung hat Sachsen in der Tourismusbranche zu verzeichnen. Hier stiegen die Übernachtungen im Vergleich der Jahre 2005 und 2006 um 6,7 % auf insgesamt 15,9 Millionen. Sachsen ist aufgrund der zahlreichen historischen und kulturellen Sehenswürdigkeiten das inländische Urlaubsziel Nummer eins. Besonders die Städte Dresden und Leipzig mit ihren historischen Schätzen, aber auch die wunderschönen Landschaften rund um das sächsische Vogtland, dem Zittauer Gebirge, die sächsische Schweiz und natürlich dem Erzgebirge locken jährlich Millionen von Touristen an.


Wer sich also für einen Studiengang im Bereich Tourismus entschieden hat, kann in Sachsen auf einen guten Berufseinstieg hoffen. Die Hochschule Mittweida (FH) beispielsweise bietet im Fachbereich Business Management Studiengänge wie Hotel und Event, Tourismus und internationales und europäisches Management an. Das Gründungsjahr der FH geht bis in Jahr 1867 zurück und begann mit 17 Studierenden. Mittlerweile sind ca. 5.550 Studenten eingeschrieben, die die in Bachelor-, Master-, Diplom- und Zertifikatsstudiengänge ausgebildet werden. Die drei Studiengänge für einen Abschluss mit Zertifikat sind Kinder- und Jugendpsychotherapie, Supervision und Coaching und spezielles Training für Kommunikation und Lernen in Gruppen.


Die größte Fachhochschule befindet sich in Leipzig. Die HTWK ist eine Fachhochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur und wurde im Jahre 1992 gegründet. Sie ist nicht nur die größte FH in Sachsen, sondern mit mehr als 6.800 Studierenden eines der größten in Deutschland. Hier ist es möglich in Studiengängen wie Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Informations-, Medien- und Kulturwissenschaften einen Abschluss in Bachelor oder Master zu erlangen.


Fachhochschulen im Land: Baden-Württemberg | Bayern | Berlin | Brandenburg | Bremen | Hamburg | Hessen | Mecklenburg-Vorpommern | Niedersachsen | Nordrhein-Westfalen | Rheinland-Pfalz | Saarland | Sachsen | Sachsen-Anhalt | Schleswig-Holstein | Thüringen | Universitäten im Land Sachsen | Kunst- und Musikhochschulen im Land Sachsen