Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden (FH)

Daten
Kurzname: Dresden HTW
Träger: öffentlicher Träger
Studenten: 5239 (Stand Juli 2009)
Bundesland: Sachsen

Kontakt
Straße: Friedrich-List-Platz 1
Ort: 01069 Dresden
Telefon: 0351/462-2215
Fax: 0351/462-3298
Homepage: http://www.htw-dresden.de
Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden

Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden

Die Hochschule für Technik und Wirtschaft in Dresden wurde im Jahre 1992 gegründet und bietet neben den genannten Schwerpunktgebieten auch Studiengänge im Bereich Gestaltung und Umwelt an. Etwa 550 Mitarbeiter halten den Betrieb für die rund 5.400 Studenten aufrecht. Der Unterricht findet in kleinen Gruppen statt und ermöglicht dadurch den Lehrkräften eine individuelle Betreuung der Teilnehmer. Daher beendet auch der große Teil der Studenten ihr Studium in der Regelstudienzeit.


Das breite Angebot an Studiengängen ist in acht Fakultäten aufgeteilt. Dazu zählen unter anderem die Geoinformation, Landbau bzw. Landespflege und Elektrotechnik. Die Studienzeit mit dem Abschluss Bachelor dauert je nach Fach zwischen sechs und sieben Semester. Dabei sind die praxisbezogenen Projekte mit einberechnet. Bei den neun Masterstudiengängen kann der Abschluss bereits nach vier Semestern erlangt werden. In den Fächern Chemieingenieurwesen, Electrical Engineering sowie Geoinformation und Management dauert es sogar lediglich drei Semester.


Der überwiegende Teil der Studiengänge  an der HTW Dresden sind zulassungsbeschränkt. Die Studienplätze werden erst nach mehreren Vorgängen komplett vergeben sein. Zahlreiche Bewerber treten ihr Studium trotz Zusage nämlich nicht an. Daher werden in einem Nachrückverfahren erneut Plätze zugewiesen. Sollten auch in diesem Fall wieder Studienplätze frei bleiben, erfolgt die Vergabe mit Hilfe eines Losverfahrens. Der Hinweis, in welchen Fächern ein per Los entschieden wird, erfolgt kurz vor Semesterbeginn und kann auf der Homepage oder bei direktem Kontakt mit dem Sekretariat erfragt werden.


Wer für die Studienzeit eine günstige und nahe zur Uni gelegene Wohnung sucht, sollte sich an das Studentenwerk Dresden  wenden. Hier werden rund 47.000 Studenten aus neun Hochschulen in Dresden, Zittau und Chemnitz betreut. Der Antrag kann auf der Homepage des Studentenwerks aufgerufen werden und sollte so früh wie möglich abgeschickt werden. Denn kurz vor Semester sind in der Regel alle Wohnheime komplett besetzt.


Für das Studentenleben hat die Hochschule ein breites Angebot an Hochschulsportkursen im Repertoire. Eine Besonderheit sind vor allem die Wintersportarten, welche in Tirol bzw. Oberwiesenthal stattfinden. Hierzu kann zwischen Ski-Alpin und Snowboard gewählt werden. Darüberhinaus veranstaltet die Hochschule mehrere Sportfeste und Turniere in verschiedenen Sportarten. Aber auch außerhalb der Hochschule findet man in der Großstadt abwechslungsreiche Freizeitangebote. Allein die Innenstadt mit den breiten Straßen und historischen Sehenswürdigkeiten lädt zum Flanieren ein.