Private Fachhochschule Dresden

Daten


Kurzname: fh-dresden-privat
Träger: privater Träger
Studenten: ca. 240 (Stand September 2013)
Bundesland: Sachsen

Kontakt


Straße: Gasanstaltstr. 3-5
Ort: 01237 Dresden
Telefon: 0351 2585689-550
Fax: 0351 2585689-90
Homepage: http://www.fh-dresden.eu/


Private Fachhochschule Dresden

Private Fachhochschule Dresden


Diese Fachhochschule in Dresden ist eine private Hochschule und wird als gemeinnützige GmbH geführt. Dabei sollte beachtet werden, dass es sich hier nicht um ein gewinnorientiertes Unternehmen handelt. Eine gGmbH darf ihren Gewinn nämlich nicht an ihre Gesellschafter ausschütten, sondern muss sie für gemeinnützige Zwecke verwenden. Die relativ junge Bildungsstätte erhielt im Jahre 2010 ihre staatliche Anerkennung. Darüberhinaus wurden die Studiengänge von einer renommierten Akkreditierungsagentur mit einem Qualitätssiegel ausgezeichnet. Ein derartiges Siegel garantiert den Studierenden die internationale Anerkennung ihrer Abschlüsse.


Das Studienangebot verdeutlicht den Schwerpunkt der FH Dresden. Im Angebot sind die Bachelorstudiengänge Business Administration, Modedesign, Grafikdesign, Sozialpädagogik & Management und Pflegemanagement sowie ab Sommersemester 2014 auch Tourismus & Event Management. Die Studienzeit beträgt in der Regel sechs Semester (Grafik- und Modedesign: 7 Semester) und wird mit einem Bachelor of Arts abgeschlossen.


Die Studiengänge Sozialpädagogik und Management, Pflegemanagement und Tourismus & Event Management können zudem neben einer ausgeübten Tätigkeit, also berufsbegleitend aufgenommen werden. Die Teilzeitausbildung bedingt in den Studiengängen Pflegemanagement und Tourismus & Event Management eine Verlängerung der Regelstudienzeit um je zwei Semester im Vergleich zur Vollzeitausbildung.


Die Studiengebühren an der FH Dresden sind im Vergleich zu staatlichen Hochschulen relativ hoch und müssen monatlich entrichtet werden. Dementsprechend steht die private Bildungsstätte unter dem besonderen Druck, auch eine deutlich bessere Qualität in der Ausbildung und Betreuung zu gewährleisten. An der FH Dresden schätzen die Studenten vor allem die individuelle Betreuung seitens der Mitarbeiter. Zwischen den Lehrkräften und den Studenten besteht zudem eine enge Verbindung. Die Lehrkräfte können es sich nämlich zeitlich leisten, jeder Anfrage genauestens nachzugehen. Beispielsweise sind die Studiengruppen so klein wie eine Schulklasse und übersteigen nicht die Anzahl von 25 Teilnehmern. Denn nur mit einem derartigen Konzept kann die Ausbildung in den jeweiligen Fächern effektiv vorangetrieben werden.


Bei weiteren Fragen zur Höhe der Studiengebühren und den einzelnen Studienfächern ist es ratsam, das Studierendensekretariat zu kontaktieren. Hier erhält man auch Unterstützung bei Finanzierungsfragen. Denn auch finanziell schwache Interessenten können in den Genuss einer privaten Ausbildung kommen. Dies ermöglichen beispielsweise die Studienkredite verschiedener Banken wie die KfW oder die Sparkasse. Die Rückzahlung erfolgt in der Regel erst zwei Jahre nach dem Abschluss mit einem geringen Zinssatz und richtet sich an die Höhe des Einkommens. Eine Möglichkeit ist auch der Weiterbildungsscheck des Landes Sachsen. Empfehlenswert ist zudem ein Besuch der FH Dresden während der offenen Hochschultage. Hier stehen die Professoren und weitere Mitarbeiter den Interessenten für weitere Fragen zur Verfügung.