Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

Daten
Kurzname: Leipzig HTWK
Träger: öffentlicher Träger
Studenten: 6106 (Stand Juli 2009)
Bundesland: Sachsen

Kontakt
Straße: Karl-Liebknecht-Straße 132
Ort: 04277 Leipzig
Telefon: 0341/3076-0
Fax: 0341/3076-6456
Homepage: http://www.htwk-leipzig.de
Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

Die HTWK  in Leipzig wurde im Jahre 1992 gegründet und bildet mehr als 6.800 Studierende aus. Der Schwerpunkt liegt in den Bereichen der Technik, der Wirtschaft und der Kultur. Die Studiengänge teilen sich auf in Bachelor- und Masterstudiengänge sowie weiteren Fortbildungsangeboten und so genannten kooperativen Studiengängen. Bei den kooperativen Studiengängen wie Bauingenieurwesen, Fernsehproduktion sowie Elektrotechnik und Informationstechnik stehen die Studenten in engem Kontakt mit privaten Unternehmen. Zum einen erhalten sie theoretisches Wissen im Unterricht, zum anderen praktische Erfahrungen in der Berufsausbildung. Die explizite Kennzeichnung derartiger Studienfächer als kooperative Studiengänge zeigt die außergewöhnlich hohe Bereitschaft der Hochschule, den Studieninhalt praxisnah zu gestalten. Besonders die Absolventen wissen es zu schätzen, dass sie beim Übergang ins Berufsleben keine bedeutsamen Probleme erleben.


Das Angebot der Bachelorstudiengänge ist breit gefächert und umfasst insgesamt 23 Bereiche wie die klassischen Fächer Architektur, Wirtschaftsingenieurwesen und Informatik. Aber auch Studiengänge die man nur an wenigen Hochschulen in Deutschland findet, werden hier gelehrt. Dazu zählen Buchhandel/Verlagswirtschaft, Museologie sowie Bibliotheks- und Informationswissenschaft. Bei den Bachelorstudiengängen werden entsprechend der Bologna-Entscheidung ECTS Punkte vergeben, die international anrechenbar sind. Die Punkte erhält man beim Abschluss einer Vorlesung, die immer an einer Prüfung geknüpft ist. Die Höhe der Punkte orientiert sich wiederum am Schwierigkeitsgrad und der Bedeutung der Prüfung. Das Studium dauert in der Regel 6-8 Semester. In dieser Zeit kann man je nach Leistung 180-240 ECTS Punkte sammeln.


Das Masterstudium dauert 2 bis 4 Semester und bringt zwischen 60 und 120 Punkte ein. Den Titel eines Masters erhält man somit erst, wenn mindestens 300 ECTS Punkte gesammelt worden sind. Um für eines der 18 Masterstudiengänge wie Maschinenbau, Druck- und Verpackungstechnik sowie Verlags- und Handelsmanagement zugelassen werden zu können, muss man bereits über einen Bachelorabschluss verfügen. Zudem sollte der Bachelor in einem für das Masterstudienfach relevanten Bereich abgeschlossen worden sein.


Das Studium an der htwk Leipzig setzt die Zahlung eines Semesterbeitrags voraus. Dieser setzt sich aus einem Teil für das Studentenwerk, einem geringen Teil für den Studentenrat und einem Teil für das MDV Semesterticket  zusammen. Mit dem Semesterticket kann man sich rund um die Uhr in Leipzig, aber auch überregional im Zuständigkeitsbereich   der mitteldeutschen Verkehrsbetriebe bewegen.


Leipzig ist ein idealer Ort für Studenten und bietet abwechslungsreiche Landschaften und eine spannende Kulturszene. Die Großstadt verfügt im Vergleich zu anderen Metropolen Deutschlands über eine außergewöhnlich hohe Anzahl an Parks und Grünflächen wie z.B. der Apels Garten oder der Großbosesche Garten, die sich in der Nähe der Innenstadt befinden. Leipzig wird auch als Musikstadt bezeichnet und wurde sogar in die UNESCO Initiative aufgenommen, um das musikalische Erbe der Stadt beizubehalten.