Hochschule Mittweida (FH), University of Applied Sciences

Daten
Kurzname: Mittweida H
Träger: öffentlicher Träger
Studenten: 5446 (Stand Juli 2009)
Bundesland: Sachsen

Kontakt
Straße: Technikumplatz 17
Ort: 09648 Mittweida
Telefon: 03727/58-0
Fax: 03727/58-1379
Homepage: http://www.hs-mittweida.de
Hochschule Mittweida

Hochschule Mittweida

Die Hochschule in Mittweida ist eine traditionsreiche Bildungsstätte und wurde im Jahre 1867 als privates Technicum gegründet. Damals genoss sie noch den Ruf der größten Ingenieurschule Deutschlands. Unter den Absolventen sind weltweit bekannte Persönlichkeiten wie Fritz Opel, der als erster das Fließband in die deutsche Automobilindustrie brachte und der Sohn des Gründers Adam Opel ist, August Horch, dem Gründer der Automobilunternehmen Horch und Audi sowie Gerhard Neumann, dem ehemaligen Vizepräsidenten von General Electric.


Die Studiengänge sind in sechs Fakultäten wie Maschinenbau, Medien sowie Wirtschaftswissenschaften untergebracht. In den Fächer angewandte Medien, Business Management, Gesundheitsmanagement sowie Film und Fernsehen mit dem Abschluss Bachelor of Arts besteht mit dem Bildungsunternehmen Amak AG  eine besondere Kooperation. Die Ausbildung dauert insgesamt sechs Semester und wird in den ersten vier Semestern als dezentrales hochschulgesteuertes Studium (DHS) durchgeführt. Erst zum fünften Semester erhalten die Studenten die offizielle Zulassung an Hochschule Mittweida und können ihr Studium abschließen. Für weitere Informationen zu den genannten Fächern wie Studiengebühren und Zulassungskriterien ist es besser, sich direkt an die Amak AG zu wenden.


Der Bewerbungsvorgang für die Zulassung zu einem Studiengang der Hochschule Mittweida beginnt mit einer Online Anmeldung. Der ausgefüllte Antrag muss gemeinsam mit einer beglaubigten Kopie des Hochschulreifezeugnisses, einem tabellarischen Lebenslauf, einem Lichtbild sowie einem frankierten Umschlag für das Antwortschreiben versendet werden. Bei bestimmten Studiengängen müssen weitere Unterlagen mit gesendet werden. Bewerber für das Fach Medienmanagement und Medientechnik beispielsweise sollten darüberhinaus noch ein so genannter Erfassungsbogen, eine zweite Kopie des Lebenslaufs und Nachweise über die eigenen Fähigkeiten zur Hochschule senden. Bei den Nachweisen kann es sich um Arbeitsproben, Zeugnisse, Zertifikate oder einer Eigenpräsentation handeln. Die einzelnen Anträge und weitere Informationen zu den einzelnen Voraussetzungen und Erwartungen können auf der Homepage der Hochschule aufgerufen werden.


An der Hochschule Mittweida werden auch Forschungsarbeiten durchgeführt. Hierzu gibt des mehrere Institute wie das Institut für Automatisierungstechnik, der Application Center Microcontroller und das Institut für Energiemanagement.   Die Fakultät für Elektro- und Informationstechnik beispielsweise verfolgen Forschungsprojekte unter anderen zu den Themengebieten Medizintechnik, Mikrosystemtechnik und Alternative Energien.


Die rund 5.800 Studenten der Hochschule prägen das Menschenbild in Mittweida deutlich. In der großen Kreisstadt leben nämlich etwa 15.700 Menschen. Die nächstgelegene Großstadt ist Chemnitz und liegt etwa 20 km entfernt. In Mittweida gibt es für die Studenten zwar die Möglichkeiten, ihre Freizeit auf den Sportplätzen oder in den Sporthallen zu verbringen. Für andere Bedürfnisse sind sie jedoch auf das Angebot der Großstadt Chemnitz angewiesen.