Fachhochschule Kiel

Daten
Kurzname: Kiel FH
Träger: öffentlicher Träger
Studenten: 5350 (Stand Juli 2009)
Bundesland: Schleswig-Holstein

Kontakt
Straße: Sokratesplatz 1
Ort: 24149 Kiel
Telefon: 0431/210-0
Fax: 0431/210-1900
Homepage: http://www.fh-kiel.de
Fachhochschule Kiel

Fachhochschule Kiel

Die Fachhochschule Kiel wurde im Jahre 1969 aus einem Zusammenschluss mehrerer höherer Fachschulen und staatlicher Ingenieurschulen gegründet. Unter den Vorgängern sind auch Schulen mit einer 100 jährigen Tradition. Die rund 6.100 Studenten werden von insgesamt 300 Lehrbeauftragten, von denen 150 Professoren sind, in sechs Fachbereichen ausgebildet. Aktuelle Neuigkeiten und wissenswertes über das Campusleben bietet der Campus TV Kiel. Die Aufnahmen der studentischen Video Reportern kann man sich auf der Homepage der Hochschule aber auch in Youtube anschauen.


Zur Auswahl stehen die Fachbereiche Agrarwirtschaft, Maschinenwesen, Informatik und Elektronik, Medien, Wirtschaft sowie Soziale Arbeit und Gesundheit. Alle Fakultäten befinden sich am Hauptsitz Kiel, lediglich die Agrarwissenschaften befinden sich im 37 km entfernten Osterrönfeld bei Rendsburg. In jedem Fachbereich werden zu den Bachelorstudiengängen auch passende Masterfächer angeboten. Für Studenten, die sich in ihrem Gebiet spezialisieren möchten, ist es daher nicht notwendig, für ihre Weiterbildung die Hochschule wechseln zu müssen. Bei den Agrarwissenschaften beispielsweise gibt es das Fach Landwirtschaft. Es endet in der Regel nach sieben Semestern mit dem Abschluss Bachelor of Science. Nach dem Bachelor ist es hier möglich, sich für den Masterstudiengang Agrarmanagement zu bewerben. Bereits nach drei Semestern ist man schließlich für selbständige sowie leitende Aufgabenbereichen qualifiziert.


Die Zulassung für das Studium ist in manchen Fächern nur beschränkt möglich. Die Aufnahmekriterien richten sich zu 60 % nach der durchschnittlichen Note im Reifezeugnis und zu 40% nach der Wartezeit. Auf der Homepage der FH Kiel erhält man einen Einblick in die numerus clausus Werte der letzten Semester und kann sich so ein Bild davon machen, ob man mit einer Wartezeit zu rechnen hat. Da es in jedem Semester Interessenten gibt, die sich an mehreren Hochschulen gleichzeitig bewerben, ist es auch bei nicht ausreichendem NC Wert durchaus möglich im Rahmen eines Nachrückverfahrens aufgenommen zu werden.


Der Campus hat eine wunderschöne Lage an der Förde. Hier befinden sich neben den Cafeterien, Studentenwohnheimen und der Mensa auch eine Sternwarte und der Mediendom. Der Mediendom ist ein Theater mit moderner Multimedia-Ausstattung. Im Kuppelsaal finden regelmäßig Veranstaltungen wie wissenschaftliche Vorträge, Musik- und Theatervorstellungen statt. Besonders interessant ist die Sternwarte auf dem Dach des WiSo Gebäudes. An der vier Meter hohen Beobachtungskuppel beobachtet die Arbeitsgemeinschaft „Gesellschaft für volkstümliche Astronomie“, die aus Mitarbeitern und Studenten der FH besteht, mit dem Teleskop regelmäßig den Himmel.