Fachhochschule Lübeck

Daten
Kurzname: Lübeck FH
Träger: öffentlicher Träger
Studenten: 4041 (Stand Juli 2009)
Bundesland: Schleswig-Holstein

Kontakt
Straße: Mönkhofer Weg 239
Ort: 23562 Lübeck
Telefon: 0451/300-6
Fax: 0451/300-5100
Homepage: http://www.fh-luebeck.de
Lübeck FH

Fachhochschule Lübeck

Die Fachhochschule Lübeck in Lübeck besteht bereits seit 1808 und bietet mit Hilfe seiner rund 300 Mitarbeiter, von denen gut 100 Professoren sind, etwa 4.000 Studierenden Bachelor- und Masterstudiengängen an.


Der Schwerpunkt der Fächer und dementsprechend auch die Lehrmethoden des Unterrichts konzentrieren sich darauf, praxisnahes Wissen zu vermitteln. Daher werden auch lediglich Studiengänge angeboten, die von der Wirtschaft gefordert werden. An der FH Lübeck gibt es mit den angewandten Naturwissenschaften, Maschinenbau und Wirtschaft, Bauwesen und Elektrotechnik und Informatik insgesamt vier Fachbereiche und entsprechend gute Möglichkeiten erhält der Absolvent selbst bei hoch spezialisierten Unternehmen wie beispielsweise einem Elektrowerkzeuge Hersteller relativ schnell eine gute Anstellung zu bekommen. Seinen Bachelorabschluss kann man in Fächern wie Architektur, Wirtschaftsingenieurwesen und Hörakustik erreichen. Auf den Bachelor kann man ebenfalls an der FH Lübeck auch einen Masterabschluss machen. Eine Besonderheit, die die FH Lübeck von anderen Hochschulen abhebt, ist das Angebot an Online-Studiengängen. In den Fächern Medieninformatik und Wirtschaftsingenieurwesen kann man nämlich sein Studium auch online durchführen. Bei Medieninformatik ist es zudem möglich einen Masterabschluss online zu erreichen.


Die Bewerbung für eines der Studiengänge an der FH Lübeck wird direkt von der Hochschule organisiert. Eine wichtige Voraussetzung ist hierbei der Besitz einer allgemeinen Hochschulreife oder einer Fachhochschulreife. Für bestimmte Studiengänge werden zudem Praktika-Nachweise verlangt. Hierzu sollte die Fachschaft oder das Studentensekretariat kontaktiert werden. Bei zulassungsfreien Studienfächern ist die Immatrikulation garantiert und verläuft in der Regel problemlos. Die Plätze für einen zulassungsbeschränkten Studiengang werden von der Hochschule jedoch erst nach einem internen Auswahlverfahren vergeben. Wichtigstes Kriterium ist hierbei die durchschnittliche Note im Hochschulreifezeugnis. Ein weiteres Kriterium ist die Vergabe der Plätze an die Bewerber mit den höchsten Wartezeiten. Sollte man auf die Bewerbung ein Ablehnungsbescheid erhalten, wird man also nach einer gewissen Wartezeit garantiert aufgenommen. Die genaue Höhe der Wartesemester wird in dem Ablehnungsschreiben mitgeteilt.


Wichtig für die Bewerbung ist außerdem noch die Einhaltung bestimmter Fristen. Man sollte sich auch darüber erkundigen, in welchem Semester das gewünschte Studienfach überhaupt angeboten wird. Manche Studienfächer starten nämlich immer nur zum Wintersemester.


Die Hansestadt Lübeck befindet sich im Bundesland Schleswig-Holstein und hat eine attraktive Lage an der Ostsee. Die Großstadt hat etwa 200.000 Einwohner und bietet zahlreiche Gelegenheiten, seine Freizeit sinnvoll und entspannen zu gestalten. Bekannt ist hier vor allem Travemünde, dem Ostseeheilbad mit seinen abwechslungsreichen und spannenden Wassersportangeboten.


Die Altstadt von Lübeck ist in Deutschland einmalig und wurde im Jahre 1987 sogar von der UNESO zum Weltkulturerbe erklärt. Sie ist rund herum mit Wasser umflossen und bietet eine beachtliche Anzahl von rund 1800 denkmalgeschützten historischen Gassen mit ihren verwinkelten Gängen,

Gebäuden und anderen Sehenswürdigkeiten. Die Altstadt ist spannend und lebendig und lädt tausende Menschen aus der Region zum Shoppen und gemütlichen Flanieren ein.