Fachhochschulen – Thüringen

Fachhochschulen Thüringen

Fachhochschulen im Land Thüringen

Thüringen befindet sich westlich von Hessen im Zentrum Deutschlands und wird wegen seiner zahlreichen Waldgebiete auch als grünes Herz Deutschlands bezeichnet. Die Menschen in Thüringen sind sehr gastfreundlich und haben wie in jedem Bundesland ihre eigenen Bräuche, Gerichte und Volksfeste. Dabei fällt einem sofort die Thüringen Bratwurst ein, die über die Grenzen hinaus bekannt ist. Als typische Thüringer Volksfeste kann man das Krämerbrückenfest in Erfurt und den Weimarer Zwiebelmarkt nennen.


In seiner jetzigen Form besteht der Freistatt erst seit der Wiedervereinigung im Jahre 1990. Damals wurden mehrere DDR-Bezirke wie Gera, Erfurt und Suhl zusammengeführt. Seither verzeichnete Thüringen unter allen Bundesländern das höchste Wirtschaftswachstum und hat unter den neuen Bundesländern aktuell die niedrigste Arbeitslosenquote (Stand 04/2009). Die größten Arbeitgeber sind hier weltweit bekannte Unternehmen wie Carl Zeiss, Opel, Bosch und Jenoptik, die von den Absolventen der Thüringer Hochschulen profitieren.


Die insgesamt sechs Fachhochschulen decken nicht nur die allgemein bekannten Studiengänge wie BWL oder Architektur ab, sie bieten auch spezielle Studienfächer wie Tourismuswirtschaft an der Adam Ries Fachhochschule in Erfurt oder Medizinpädagogik und Ergotherapie an der Fachhochschule für Gesundheit in Gera.


Die SRH Fachhochschule für Gesundheit Gera gGmbH ist eine als gemeinnützige Gesellschaft geführte private Hochschule.  Die relativ Junge FH wurde im Jahre 2006 gegründet und bildet gut 200 Studenten aus. Es werden neben den genannten Studienfächern noch weitere Bereiche wie Medizincontrolling, Logopädie und Gesundheitspsychologie angeboten.


Die Adam Ries Fachhochschule befindet sich in Erfurt und hat ihren Schwerpunkt auf die vier Fachbereiche Tourismuswirtschaft, Produktions- und Logistikmanagement, Steuern und Prüfungswesen und Nachhaltige Energieökonomie gelegt. Eine Besonderheit dieser FH ist der Unterricht in kleinen Gruppen und damit verbunden die Hilfsbereitschaft und enge Zusammenarbeit zwischen Dozenten und Studenten.


Einer der größten Fachhochschulen in Thüringen ist die FH Jena, international auch als University of Applied Sciences bekannt. Jena ist für Studenten eine interessante Region, denn unter den rund 100.000 Einwohnern der Universitätsstadt sind allein 25 % Studenten. Die FH Jena wurde im Jahre 1991 gegründet und bildet rund 5.000 Studenten aus. Den Schwerpunkt hat die Hochschule in die Fachbereiche der Sozialwissenschaften, der Betriebswirtschaft und der Ingenieurwissenschaften gelegt. Es gibt jedoch insgesamt acht Fachbereiche, in denen 36 Bachelor- und Masterstudiengänge angeboten werden.


Fachhochschulen im Land: Baden-Württemberg | Bayern | Berlin | Brandenburg | Bremen | Hamburg | Hessen | Mecklenburg-Vorpommern | Niedersachsen | Nordrhein-Westfalen | Rheinland-Pfalz | Saarland | Sachsen | Sachsen-Anhalt | Schleswig-Holstein | Thüringen | Universitäten im Land Thüringen | Kunst- und Musikhochschulen im Land Thüringen