Fachhochschule Nordhausen

Daten
Kurzname: Nordhausen FH
Träger: öffentlicher Träger
Studenten: 2180 (Stand Juli 2009)
Bundesland: Thüringen

Kontakt
Straße: Weinberghof 4
Ort: 99734 Nordhausen
Telefon: 03631/420-0
Fax: 03631/420-810
Homepage: http://www.fh-nordhausen.de
Fachhochschule Nordhausen

Fachhochschule Nordhausen

Die Fachhochschule Nordhausen ist eine staatliche Bildungsstätte und wurde im Jahre 1997 gegründet. Etwa 2.500 Studenten werden hier von 39 Professoren in Bachelor- und Masterstudiengängen ausgebildet.


Das Studienangebot ist breit gefächert und umfasst zehn Bachelorfächer. Dazu zählen neben den klassischen Studiengängen wie BWL und technische Informatik auch selten angebotene Fächer wie Umwelt- und Recyclingtechnik sowie Umwelt- und Energieinformatik mit den Abschlüssen Bachelor of Engineering. Bei der Umwelt- und Energieinformatik haben die Studenten es mit einem interdisziplinären Studieninhalt unter anderem in den Themengebieten Energiewirtschaft, Werkstofftechnik/Chemie, Physik sowie Fremdsprachen und Programmiersprachen zu tun. Das Studium dauert in der Regel sieben Semester und qualifiziert die Absolventen für die dringend benötigte Berufsgruppe der MINT, Mathematiker, Ingenieure, Naturwissenschaftler und Techniker.


Sobald der Bachelorabschluss erlangt wurde, öffnen sich die Türen für eine weitere Vertiefung. Hierzu stehen an der FH Nordhausen die vier Masterstudiengänge Innovations- und Change-Management und Public Management & Governance mit den Abschlüssen Master of Arts sowie die Masterfächer Systems Engineering und Wirtschaftsingenieurwesen mit den Abschlüssen Master of Engineering zu Auswahl. Die Bedingung für eine Zulassung ist jedoch der Abschluss eines für den Masterstudiengang relevanten Bachelors. Absolventen des Bachelorfachs Umwelt- und Energieinformatik beispielsweise können sich lediglich für die Masterstudiengänge Master of Engineering bewerben.


Unter dem Motto „Beruf und Studium in 4 Jahren“ bietet die FH auch ein duales Studium an. Hierbei können Kaufmänner bzw. Kauffrauen aus den Bereichen der Personaldienstleistung, dem Groß- und Außenhandel, der Bank oder der Industrie ein Studium der Betriebswirtschaftslehre aufnehmen und sich somit für höhere Aufgaben in ihrem Betrieb qualifizieren.


An der FH Nordhausen wird auch ein Promotionsstudium angeboten. Diese wurde im Jahre 2006 durch eine Kooperation mit dem internationalen Hochschulinstitut in Zittau (IHI) ermöglicht.


Nordhausen hat rund 45.000 Einwohner und liegt am Südrand des Harzes im Freistaat Thüringen. Die nächst gelegenen Großstädten sind Halle (Saale) sowie Göttingen und befinden sich etwa 90 km entfernt. Ein bekanntes Bauwerk der Stadt ist der Dom „Zum Heiligen Kreuz“ mit Stilelementen aus der Zeit der Romanik und der Gotik. Das Wahrzeichen der Stadt ist der 3,20 m hohe Nordhäuder Roland, einer Statue aus Eichenholz. Für die Freizeit bietet Nordhausen touristische Sehenswürdigkeiten wie die zahlreichen Klöster aber auch natürliche Sehenswürdigkeiten wie der Stadtpark an der Parkallee. Interessant und abwechslungsreiche wäre auch ein Besuch im 1907 errichteten Badepark, dem Filmpalast „Neue Zeit“ – Cinestar und das Nordhäuser Reptilienzoo.