Hochschule für Kirchenmusik der Diözese Rottenburg-Stuttgart

Daten
Kurzname: Rottenburg HfKiM
Träger: kirchlicher Träger
Studenten: 23 (Stand Juli 2009)
Bundesland: Baden-Württemberg

Kontakt
Straße: St.-Meinrad-Weg 6
Ort: 72108 Rottenburg
Telefon: 07472/9363-0
Fax: 07472/936363
Homepage: http://www.hfk-rottenburg.de/
Hochschule für Kirchenmusik der Diözese Rottenburg-Stuttgart

Hochschule für Kirchenmusik der Diözese Rottenburg-Stuttgart

Die Hochschule für Kirchenmusik in Rottenburg steht unter der Trägerschaft der Diözese Rottenburg bei Stuttgart, die zusätzlich weitere vier Internate und einige Schulen in und um Stuttgart unterhält.


In ihrer jetzigen Form besteht die Hochschule seit 1997, wurde jedoch bereits im Jahre 1949 gegründet. 1997 wurde die Bildungseinrichtung von Kardinal Pio Laghi als „Insitutum Superius Musicae Sacrae“ bestätigt.


Die rund 40 Studenten erleben während ihres Studiums eine familiäre Atmosphäre, in der sie effektiv und intensiv zu hauptberuflichen Kirchenmusik mit dem Abschluss Diplom ausgebildet werden. Das Studienangebot ist in die drei Bereiche Diplom Kirchenmusik der Kategorie B, C-Ausbildung und weiteren Ergänzungsstudiengängen gegliedert. In der C-Ausbildung findet man insgesamt 13 Fächer wie Orgelliteraturspiel, Musikgeschichte und Chorleitung. Dabei ist die Dauer des Studiums je nach interner und externer Ausbildung unterschiedlich. Die interne Ausbildung dauert zwei Semester und enthält den kompletten Unterricht an allen dreizehn Fächern, sowie eine Teilnahme an studentischen Ensembles, bei dem wertvolle Podiumserfahrungen gesammelt werden. In der externen Ausbildung erhält man Einzelunterricht bei den örtlichen Kirchenmusikern und dazu an zwei Kompaktkursen pro Jahre teilnehmen. Der Schwerpunkt der Kompaktkurse liegt im Bereich der Stimmbildung und der Chorleitung. Zudem erhält man weitere Kenntnisse in Unterrichtsfächern wie Musikgeschichte, Singen und Sprechen und Liturgik. Einen besonderen geselligen Rahmen findet man bei der Teilnahme an unterschiedlichen Gottesdiensten. Die Dauer der externen C-Ausbildung ist jedoch ein Jahr länger als die interne und zudem kostenpflichtig. Der Einzelunterricht in Klavier, Gehörbildung, Orgel und Harmonielehre kostet den Studenten monatlich 112 € (Stand 10/2010). Die restlichen Aufwandskosten übernimmt die Diözese. Weiterhin muss man mit Kosten für die Lernmittel und selbstverständlich der Verpflegung und Unterkunft rechnen.


Im Bereich der Kirchenmusik (B) werden insgesamt 20 Fächer wie Chorleitung, Orgelkunde und liturgischer Gesang angeboten. Bei letzterem erhält man eine Ausbildung sowohl in deutscher als auch in lateinischer Sprache (Gregorianischer Choral).


Das Studium an der Hochschule für Kirchenmusik Rottenburg ist nicht an die Studiengebühren des Landes Baden-Württembergs gebunden. Daher leisten die Studenten lediglich bei besonders aufwendigem Einzelunterricht wie in der externen C-Ausbildung einen geringen Beitrag hinzu. Die Aufnahme ist jedoch mit einer Eignungsprüfung verbunden. Hierzu ist es ratsam, das Studentensekretariat um weitere Informationen zu bitten oder sich die Homepage näher anzuschauen.


Hinweis:
Im Magazin haben wir einen aktuellen Ratgeber für Studenten eingestellt, wie man seine Fixkosten für die Mobile Kommunikation (Handy, Smartphone, Flatrate, Daten-Flatrate) sinnvoll reduzieren kann. Außerdem findet Ihr dort das Ergebnis einer Umfrage unter 400 Studenten, wie sie ihre Mobilfunk-Verträge gestalten. Im Vergleich dazu das Ergebnis aus einer Umfrage des Institutes für Demoskopie Allensbach.