Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart

Daten
Kurzname: Stuttgart HfM
Träger: öffentlicher Träger
Studenten: 747 (Stand Juli 2009)
Bundesland: Baden-Württemberg

Kontakt
Straße: Urbanstraße 25
Ort: 70182 Stuttgart
Telefon: 0711/212-0
Fax: 0711/212-4639
Homepage: http://www.mh-stuttgart.de
Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart

Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart

Die Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgarts in Stuttgart ist die älteste Musikhochschule Baden-Württembergs. Sie wurde im Jahre 1857 gegründet und hieß damals Stuttgarter Musikschule. Die rund 770 Studenten kommen aus mehr als 40 Ländern und werden von rund 315 Lehrkräften in vier Fakultäten ausgebildet. Alleine an diesen Zahlen erkennt man, wie effektiv der Unterricht an der Musikhochschule sein muss. Auf eine Lehrkraft kommen nämlich nur drei Studenten.


Die Hochschule besitzt zwei hervorragende Musiksäle, der Konzertsaal im Turm mit mehr als 500 Plätzen und dem Kammermusiksaal mit 180 Plätzen. Hier werden jährlich mehr als 250 öffentliche Veranstaltungen abgehalten. Zusätzlich führen die Schauspielschule, das Figurentheater und die Opernschule jedes Jahr 200 Aufführungen vor. Daran erkennt man die kulturelle Bedeutung der Musikhochschule Stuttgart für seine Region.


Die hervorragende Lage ist ebenfalls ein entscheidender Grund für Studieninteressierte, sich an der Musikhochschule Stuttgart einzuschreiben. Sie befindet sich nämlich mitten in der Stadt und ist direkt in die einzigartige Stuttgarter Kulturmeile mit dem Schauspielhaus, der Staatsoper, der Landesbibliothek, dem Haus der Geschichte und dem Staatsarchiv eingebettet.


Das Studienangebot an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst schließt mit drei verschiedenen Prüfungen ab. Zum einen werden Bachelorstudiengänge wie Figurentheater, Schauspiel und Sprecherziehung und Sprechkunst angeboten, zum anderen aber auch Aufbaustudiengänge wie Kirchenmusik der Katgeorie A, Musik und Konzertexamen mit einer abschließenden Masterprüfung.


Im Fach Schulmusik schließt man nach einer Regelstudienzeit von acht Semestern plus einem Praxissemester mit dem Staatsexamen ab. Die Zulassung für dieses Fach ist jedoch mit einigen Hürden verbunden. Grundsätzlich müssen die Bewerber über eine allgemeine Hochschulreife verfügen. Die Fachhochschulreife genügt hier leider nicht. Bevor man sich immatrikulieren darf, muss man erst einmal in der Aufnahmeprüfung überzeugen können. Dabei nimmt man an einer praktischen Prüfung teil, in der insgesamt zu zehn Fächer wie Gesang, Musiktheorie, Hörerziehung und instrumentalem Hauptfach Fragen gestellt werden. Bei letzterem spielt man auf sein Erstinstrument vor. Auf der Homepage der Hochschule erhält man detaillierte Angaben dazu, welche Erstinstrumente verwendet werden dürfen. Außerdem sollte man sich genau darüber informieren, an welchen weiteren Bedingungen eine Zulassung geknüpft ist.


Sollten alle Aufnahmehürden erfolgreich überwältigt sein, bleibt für die Immatrikulation nur noch die Einzahlung des Semesterbeitrags. Informationen über die Fristen und die Höhe des Beitrags erhält man beim Studentensekretariat.