Universität der Künste Berlin

Daten
Kurzname: Berlin UdK
Träger: öffentlicher Träger
Studenten: 3491 (Stand Juli 2009)
Bundesland: Berlin

Kontakt
Straße: Einsteinufer 43-53
Ort: 10587 Berlin
Telefon: 030/3185-0
Fax: 030/3185-2659
Homepage: http://www.udk-berlin.de
Universität der Künste Berlin

Universität der Künste Berlin

Die Hochschule der Künste in Berlin wurde im Jahre 1696 gegründet und zählt zu den traditionsreichsten und vielseitigsten Kunsthochschulen der Welt. Mit ihren rund 4.000 Studenten gehört sie weiterhin weltweit zu den größten Universitäten ihrer Art. Mit dem Universitätsstatus hat die UdK Berlin eine Sonderstellung, mit dem sie vom Promotions- und Habilitationsrecht Gebrauch machen kann. Die künstlerischen Bildungsstätten in Deutschland haben üblicherweise den Status einer Kunsthochschule.


Die insgesamt vierzig Studiengänge sind in die vier Fakultäten Gestaltung, Musik, Darstellende Kunst und Bildende Kunst aufgeteilt. Dadurch wird ein breites Spektrum an Fächern gedeckt, was den Studenten die Tür zu zahlreichen Kombinationsmöglichkeiten zu ihren Hauptfächern eröffnet. Zudem besteht der besondere Vorteil darin, dass die Kreativität und die freie Kunst anhand von interdisziplinären Studieninhalten effektiv gefördert und gefordert werden kann. In Europa findet man keine einzige Universität, die alle Künste und die dementsprechenden Wissenschaften in nur einer Bildungsstätte unterbringt. Die Studenten sammeln während ihres Studiums außergewöhnliche Praxiserfahrung, denn die UdK Berlin führt jedes Jahr mehr als 500 Veranstaltungen durch, wodurch die Kulturhauptstadt Berlin ebenfalls enorm profitiert.


An der Fakultät für Bildende Kunst findet man drei Arten von Studiengängen. Das künstlerische Studienfach Bildende Kunst und das pädagogische-künstlerische Studienfach gleicher Art. Bei letzterem kann man einen Bachelor- und Masterabschluss machen und kann als Lehrender in einem der Schultypen Grund-, Haupt-, Real-, Gesamt- oder Sonderschule arbeiten. Weiterhin bietet die Fakultät Bildende Kunst ein weiterbildendes Masterstudienfach in Art in Context an. Hierbei ist man unter anderem mit künstlerischer Arbeit in gesellschaftlichen Gruppen, im öffentlichen Raum und im Kontext der wissenschaftlichen und medialen Bildproduktion beschäftigt.


Die Fakultät Gestaltung bietet fünf künstlerisch-wissenschaftliche Studiengänge an. Darunter sind visuelle Kommunikation, Architektur und Design. Deutlich mehr Studiengänge und Studienarten findet man in der Fakultät Musik. Hier werden sechs künstlerische Studienfächer wie Tonmeister, Komposition und Dirigieren und weitere vier pädagogische sowie zwei weiterbildende Studienfächer angeboten. Im Julius-Stern-Institut findet zudem eine besondere Nachwuchsförderung statt. Den Bereich Darstellende Kunst findet man an der vierten Fakultät. Hier gibt es ebenfalls eine Nachwuchsförderung für talentierte Jünglinge im Fach Gesang.


Die Zulassung für eine der Studiengänge ist mit strengen Aufnahmekriterien verbunden. In den Kunstfächern wird neben den formellen Unterlagen eine umfangreiche Mappe verlangt, indem je nach Wunschstudienfach bestimmte Arbeiten verlangt werden. In die Musikfächer gelangt man hingegen nur über eine praktische Prüfung, in der ein überdurchschnittliches Können vorausgesetzt wird. Die Universität der Künste Berlin kann sich derart hohe Anforderungen an die Studienbewerber leisten, zumal sich jedes Semester durchschnittliche 6.000 Bewerber auf die vorhandenen 600 Studienplätze bewerben.