Kunst- und Musikhochschulen – Brandenburg

“Hochschule für Film und Fernsehen “”Konrad Wolf”” Potsdam-Babelsberg”
14482 Potsdam
öffentlich, 555 Studenten
Kunst- und Musikhochschulen Brandenburg

Kunst- und Musikhochschulen im Land Brandenburg

Brandenburg hat lediglich eine einzige Kunsthochschule, die Hochschule für Film und Fernsehen Konrad Wolf. Allerdings ist die Filmhochschule mit ihrem Gründungsjahr 1954 die größte und älteste im gesamten Bundesgebiet. Die Lage der Hochschule ist für ihre Studierenden ideal, denn sie befindet sich in Babelsberg, wo auch die bekannten Filmstudios sind. Dank des praxisnahen Studiums und der engen Zusammenarbeit mit den Filmstudios, können die Studierenden in Babelsberg einzigartige Erfahrungswerte sammeln, die in derartiger Form an anderen Kunsthochschulen nicht möglich sind. Immerhin ist Babelsberg ein Markenzeichen für internationale Filmproduktion und wird als Medienstadt bezeichnet.

Das 1911 gegründete Filmstudio Babelsberg ist das größte Filmstudio in Deutschland und als Großfilmstudio sogar das größte der Welt. Eine beachtliche Leistung ist die Tatsache, dass 80 % aller deutschen Kinofilme in Babelsberg produziert werden. Einige der zahlreichen bekannten Spielfilme sind Metropolis (1927), Marlene (2000) und der Vorleser (2008).

Die Medienregion von Babelsberg ist ein sehr großes Areal mit ca. 2000 Mitarbeitern. In diesem Areal befindet sich auch die Hochschule für Film und Fernsehen Konrad Wolf. An der Hochschule werden verschiedene Studiengängen wie Ton, Szenographie, Montage, Schauspiel, Kamera, Medienwissenschaft und Animation angeboten. Das besondere an dieser Hochschule ist, dass Kunst und Wissenschaft gemeinsam gelehrt werden.

Der praxisorientierte Studienplan zeichnet sich besonders durch die zahlreichen Projekte rund um Spiel-, Dokumentar- und Animationsfilme aus. Die umgesetzten Werke finden große Anerkennung in der Medienbranche und wurden bereits mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Daher steht die Hochschule in einem engen Kontakt mit nationalen- und internationalen Fernsehsendern.

Für die Aufnahme an der begehrten Filmhochschule müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden. Wichtig ist die Einhaltung der Fristen, deren genauen Termine auf der Homepage der Hochschule bekannt gegeben werden. Zudem muss für jede Bewerbung eine so genannte Verwaltungsgebühr gezahlt werden, wobei es gleichgültig ist, ob man aufgenommen oder abgelehnt wird. Sobald man die Bewerbung mit den erforderlichen Unterlagen wie das Hochschulreifezeugnis versendet hat, muss man auf die Einladung zu einer Eignungsprüfung warten.


Nach der Zulassung beginnt für viele Studenten die Suche nach einer an der Uni gelegenen Wohnung. Hilfreiche Unterstützung hierzu bietet das Studentenwerk in Potsdam, das auf der Internetseite studentenwerk-potsdam.de erreichbar ist. Auf der Seite kann man sich für eines der 34 Wohnheime bewerben, in denen rund 2.500 Plätze zur Verfügung gestellt werden.

 

Kunst- und Musikhochschulen im Land: Baden-Württemberg | Bayern | Berlin | Brandenburg | Bremen | Hamburg | Hessen | Mecklenburg-Vorpommern | Niedersachsen | Nordrhein-Westfalen | Rheinland-Pfalz | Saarland | Sachsen | Sachsen-Anhalt | Schleswig-Holstein | ThüringenUniversitäten im Land Brandenburg |   Fachhochschulen im Land Brandenburg