Kunst- und Musikhochschulen – Sachsen-Anhalt

KuM Sachsen-Anhalt

Kunst- und Musikhochschulen im Land Sachsen-Anhalt

Sachsen-Anhalt hat ein reiches Kulturerbe. Es werden vom Land viele Aktivitäten unternommen, damit die kulturelle Tradition erhalten bleibt. Neben zahlreichen Museen und musikalischen Aufführungen findet das Land große Unterstützung von den Kunst- und Musikhochschulen. Für die Förderung von Kunst und Kultur stehen jedoch nicht ausreichend Mittel zur Verfügung. Gerade durch die Hochschulen entstehen viele neue kreative Ideen, die von den Kunst- und Musikstudenten umgesetzt werden und die große Anerkennung finden. So lassen sich ständig interessante literarische Ausstellungen, Theaterinszenierungen oder Konzerte finden.


In Sachsen-Anhalt befinden sich lediglich zwei Kunst- und Musikhochschulen. Das sind die Evangelische Hochschule für Kirchenmusik Halle und die Burg Giebichenstein Hochschule für Kunst und Design, das sich ebenfalls in Halle befindet. Die Hochschule für Kirchenmusik wurde 1926 gegründet und steht in kirchlicher Trägerschaft. Es werden die Studiengänge Kirchenmusik, Orgel und Musik für Lehramt an Gymnasien angeboten. Ein Studium an dieser Hochschule setzt eine Aufnahmeprüfung voraus. Für die Eignung muss ein Orgelspiel, Klavierspiel und Gesang vorgetragen werden. Da die Studienplätze nur begrenzt sind und die Bewerberzahlen weit über den Kapazitäten liegen, wird eine strenge Selektierung vorgenommen. Nur die Interessenten mit gewissem Talent zur Musik können sich für eine Aufnahme profilieren. Dies hat auch damit zu tun, dass diese Hochschule die einzige im ganzen Land ist und dadurch viele Bewerber registriert. Alternative Ausweichmöglichkeiten können in anderen Ländern vorgenommen werden, die mehr Studienplätze anbieten. Dort könnte das Bewerbungsverfahren eventuell leichter zu meistern sein. Interessierte für ein Musik- oder Kunststudium kann nur empfohlen werden, sich an mehreren Universitäten gleichzeitig zu bewerben. Nur so kann die Chance gestiegen werden, einen Studienplatz zu bekommen, da die meisten Hochschulen strenge Aufnahmeprüfungen vornehmen. Harte Aufnahmekriterien bedeuten jedoch nicht sofort, dass die Hochschule besser ist als Hochschulen, die nicht allzu harte Kriterien haben.


Die Kunsthochschule Burg Giebichenstein für Kunst und Design in Halle gehört zu den älteren Kunsthochschulen Deutschlands. Gegründet wurde diese Hochschule bereits im Jahre 1879. Hier werden etwa 1000 Studenten ausgebildet. Das Studienangebot an dieser Hochschule ist entsprechend der hohen Anzahl der eingeschriebenen Studenten breit gefächert. Darunter findet man sowohl klassische als auch moderne Studiengänge. So können Studiengänge wie Bildhauerei, Grafik, Keramik oder auch Modedesign studiert werden. Auch diese Hochschule setzt eine Eignungsprüfung voraus. Ermittelt werden die besonderen künstlerischen Fähigkeiten. Lediglich Bewerber mit einer besonderen Begabung werden an der renommierten Hochschule Burg Giebichenstein aufgenommen.
 

Kunst- und Musikhochschulen im Land: Baden-Württemberg | Bayern | Berlin | Brandenburg | Bremen | Hamburg | Hessen | Mecklenburg-Vorpommern | Niedersachsen | Nordrhein-Westfalen | Rheinland-Pfalz | Saarland | Sachsen | Sachsen-Anhalt | Schleswig-Holstein | Thüringen | Universitäten im Land Sachsen-Anhalt | Fachhochschulen im Land Sachsen-Anhalt