Universität Fridericiana zu Karlsruhe (Technische Hochschule)

Daten
Kurzname: Karlsruhe U
Träger: öffentlicher Träger
Studenten: 23905(Stand WS 2012/13)
Bundesland: Baden-Württemberg

Kontakt
Straße: Kaiserstraße 12
Ort: 76131 Karlsruhe
Telefon: 0721/608-0
Fax: 0721/608-44290
Homepage: http://www.uni-karlsruhe.de
Technische Hochschule Karlsruhe

Universität Fridericiana zu Karlsruhe (Technische Hochschule)

Die Universität Karlsruhe in Karlsruhe wurde 1825 gegründet. Seit dem 1. Oktober 2009 wurde die Karlsruhe Universität mit dem Karlsruhe Institut für Technologie (KIT) zusammengeschlossen. Durch den Zusammenschluss beider Institute sollen Forschung und Lehre eng miteinander verbunden werden. An der KIT studieren ca. 24.000 Studenten. Die Universität hat über 9000 Mitarbeiter, davon 359 Professoren.


Das KIT ist in 11 Fakultäten unterteilt. An diesen Fakultäten werden 43 Studiengänge angeboten. In der KIT sind folgende Fakultäten vertreten: Wirtschaftswissenschaften, Informatik, Elektro- und Informationstechnik, Chemieingenieurwesen und Verfahrenstechnik, Maschinenbau, Bauingenieur- Geo und Umweltwissenschaften, Architektur, Geistes- und Sozialwissenschaften, Chemie und Biowissenschaften, Physik und Mathematik.


Eine Onlinebewerbung für das gewünschte Studium kann von der Internetseite der Hochschule vorgenommen werden. Nicht jeder Studiengang ist zulassungsfrei. Vor einer Bewerbung sollte sich der Interessent also darüber informieren, ob der gewünschte Studiengang zulassungsfrei oder mit einem numerus clausus behaftet ist. Diesbezügliche Informationen können auf der Seite der Universität eingesehen werden. Dort findet man aktuelle Anmerkungen zu jedem Studiengang.


Die Universität Karlsruhe ist Spitzenreiter in vielen Hochschulrankings. Besonders in den Fächern Elektro- und Informationstechnik, Maschinenbau, Bauingenieurwesen sowie Chemieingenieurwesen und Verfahrenstechnik hat die Universität eine führende Position. In Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurwesen zählt die Universität Karlsruhe deutschlandweit noch vor der weltweit renommierten TU Darmstadt zur besten Universität. Dies wurde auch im Wirtschaftsmagazin „Karriere“ veröffentlicht.


Wer Spaß an innovativen Entwicklungen aus dem Bereich Licht hat, findet in der Universität Fridericiana zu Karlsruhe ganz sicher die richtige Adresse. Vorbei sind die Zeiten von herkömmlichen Leuchten, selbst wenn sie als Energiesparlampen vermarktet werden, heute gibt es bereits “Licht von der Rolle”, also in Form von leuchtenden Tapeten. Das Lichttechnische Institut der Universität arbeitet an organischen Leuchtdioden, die in wenigen Jahren unsere Wohnkultur komplett verändern sollen. Außerdem geht es um die schnellste Informationsübertragung, die machbar ist (Anwendungen auch in Mikrobiologie, Photovoltaik und Sensorik).


Die Bibliothek der Universität ist sehr umfangreich. Den Studenten stehen ca. 1 Millionen Bücher und rund 2500 Zeitschriften zur Verfügung. Die Schwerpunkte dieser Schriften liegen in der Natur- und Architektur, Ingenieurwissenschaften, Mathematik, Wirtschaftswissenschaften und Informatik. Das gute an der Bibliothek ist, dass sie 24 Stunden geöffnet hat.


Die Wohnungssuche in Karlsruhe ist nicht einfach. Zunächst sollte sich der Student an das Studentenwerk wenden. Beim Studentenwerk werden Wohnungen nämlich kostenlos vermittelt. Diese Wohnungen sind günstig und sehr begehrt. Daher sollte sich der Interessent früh genug um eine solche Wohnung kümmern, da sie schnell vergeben sind.


Karlsruhe zählt zu den jungen Städten Deutschlands und hat ca. 300000 Einwohner. Mit ca. 30000 Studenten ist Karlsruhe eine Studentenstadt. In Karlsruhe gibt es große Stadtwälder und viele Grünanlagen wie die Günther-Klotz-Anlage. Die Kneipenkultur ist weit ausgedehnt. Neben dem Trinken kann man Live-Musik hören oder auch anderen Freizeitaktivitäten wie Billard nachgehen.