Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Daten
Kurzname: Bamberg U
Träger: öffentlicher Träger
Studenten: 12834 (Stand WS 2012/13)
Bundesland: Bayern

Kontakt
Straße: Kapuzinerstraße 16
Ort: 96045 Bamberg
Telefon: 0951/8630
Fax: 0951/8631005
Homepage: http://www.uni-bamberg.de/
Bamberg U

Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Die Otto-Friedrich Universität in Bamberg zählt zu den ältesten Universitäten Deutschlands, denn sie wurde bereits im Jahre 1647 gegründet. An der Universität studieren fast 13000 Studenten. Auf diese Anzahl von Studenten fallen 150 Professoren. Weiterhin sind an der Otto-Friedrich Universität etwa 2119 Mitarbeiter beschäftigt, die sich um das Alltagsgeschäft der Universität kümmern.


Mit 27 Bachelorstudiengänge und 49 Masterstudiengänge ist das Studienangebot an der Hochschule sehr groß. Die Universität hat vier Fakultäten zu bieten, und zwar Geistes- und Kulturwissenschaften, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, Humanwissenschaften sowie Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik. Wenn Sie also wissen möchten, wie man zukünftig “strategische Marktanalysen und Marktstudien” durchführt, sollten Sie sich hier um einen Studienplatz bemühen.


Zudem bietet die Hochschule seit dem Wintersemester 2012/13 ein Modulstudium an. Dieses ist eine alternative Form des Studienangebots, die den immer flexibleren Wünschen insbesondere der berufstätigen Studierenden, gerecht werden soll. Andere Konzepte für Studienangebote, die sich vom normalen Vollzeitstudium sowohl in zeitlicher Dimension als auch Felxibilität unterscheiden, werden mittlerweile in ganz Deutschland angeboten. Die Teilzeitstudiengänge erfordern für einen gleichwertigen Abschluss natürlich eine entsprechend längere Studienzeit.


An der Hochschule schreibt sich der Interessent über das Internet ein. Nachdem der Onlineantrag ausgefüllt wurde, sollte der Immatrikulationsantrag ausgedruckt und an das Studentensekretariat geschickt werden. Der Onlineantrag alleine gewährt jedoch nicht die Immatrikulation an der Hochschule. Bei zulassungsbeschränkten Studienfächern werden die Bewerber nämlich in einem universitätsinternen Auswahlverfahren ausgewählt.  Hierzu sollte man sich auf der Homepage der Hochschule oder direkt beim Studentensekretariat informieren.


Für eine gelungene Immatrikulation sollte vor allem die Frist eingehalten werden. Die Fristen zur Anmeldung können im Studentensekretariat erfragt werden. Die Voraussetzung für ein Studium an der Universität Bamberg ist die allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife. Auch ist ein gleichwertig anerkanntes Zeugnis für eine Immatrikulation wirksam.


Die Wohnmöglichkeiten für Studenten an der Otto-Friedrich Universität in Bamberg sind in den Studentenwohnheimen optimal. So befinden sich beispielsweise in der Pestalozzistraße insgesamt 566 Wohnplätze. Weitere Wohnheime sind ebenfalls vorhanden. Wer sich früh genug um eine Unterkunft kümmert, hat gute Chancen eine Wohnung der begehrten Plätze zu bekommen. Die Wohnungen in den Wohnheimen sind deutlich günstiger als privat vermietete Zimmer.


An der Universität gibt es zahlreiche Musik- und Sportangebote, an denen der Student teilnehmen kann. Bamberg selbst wird als Universitätsstadt bezeichnet. Die sehenswerte Altstadt ist seit 1993 als Weltkulturerbe in der Liste der UNESCO eingetragen. In Bamberg findet der Student seine Unterhaltung in zahlreichen Kneipen, Diskotheken, Bars und Lounges. Es gibt nicht nur in der Altstadt altes zu sehen, auch die Universitätsgebäude sind zum größten Teil historische Bauten. Dazu zähen das ehemalige Jesuitenkolleg, das ehemalige Hochzeitshaus und auch der ehemalige Bauhof. Jedenfalls wird sich der Student in den alten Bauten zwischen Historien und Moderne bewegen.