Ludwig-Maximilians-Universität München

Daten
Kurzname: München U
Träger: öffentlicher Träger
Studenten: 50542 (Stand WS 2013/14)
Bundesland: Bayern

Kontakt
Straße: Geschwister-Scholl-Platz 1
Ort: 80539 München
Telefon: 089/2180-0
Fax: 089/2180-2322
Homepage: http://www.lmu.de
Universität München

Ludwig-Maximilians-Universität München

Die Ludwig-Maximilians-Universität in München zählt zu den führenden Hochschulen Europas und blickt auf eine mehr als 500 jährigen Geschichte zurück. Hier studieren rund 50.000 Studenten, von denen etwa 15 Prozent aus dem Ausland kommen. Mit den 150 Studiengängen und zahlreichen Kombinationsmöglichkeiten bietet die LMU den Studieninteressenten ein besonders breites Spektrum an. Zudem haben 3.300 wissenschaftliche Mitarbeiter und 740 Professoren an den 18 Fakultäten ihren Arbeitsplatz.



Um an der LMU studieren zu dürfen, muss man bestimmte Zulassungsvoraussetzungen beachten. Studiengänge ohne Zulassungsbeschränkung erfordern lediglich eine allgemeine Hochschulreife. Die Einschreibung ist unkompliziert und kann direkt an der Universität durchgeführt werden. Bei einigen Studienfächern werden jedoch spezielle Eignungsfeststellungsprüfungen gefordert. Hierzu muss man sich an den entsprechenden Fachbereich wenden. Eine Bewerbung für Studiengänge mit Zulassungsbeschränkung muss an die jeweilige Fakultät der LMU gesendet werden. Ausgenommen sind hierbei die Studienfächer Pharmazie, Humanmedizin und Zahnmedizin. Die Zulassung für die genannten Studienbereiche läuft über das neue hochschulstart.de, das früher Zentralstelle für die Vergabe von Studienplätzen, kurz ZVS, hieß.


Die Studiengebühren sind in einen allgemeinen Studienbeitrag und einen Grundbeitrag aufgeteilt. Über genauere Angaben zum Studienbeitrag und zum Grundbeitrag informiert die Internetpräsenz der Universität München. Studenten, die den Studienbeitrag nicht aufbringen können, sollten überprüfen, ob sie nicht einen Antrag auf Gebührenbefreiung stellen können. Der Befreiungsantrag hat Aussicht auf Erfolg, wenn eine nachweisliche Behinderung besteht, die das Studium beeinträchtigt. Die Vorlage eines Behindertenausweises oder eines fachärztlichen Attests ist hierbei ausreichend. Zudem sind alle Mütter und Väter befreit, die mit ihrem höchstens 14 Jahre alten Kind in häuslicher Gemeinschaft wohnen. Sollte man Geschwister haben, von denen mindestens zwei bereits Studiengebühren zahlen, wird man ebenfalls von der Zahlung befreit. Sollte keines der genannten Punkte zutreffen, hat jeder Student die Möglichkeit, bei der Landesbank ein Darlehen zu erhalten. Bei dem Darlehen wird der Universität jedes Semester der Studienbeitrag überwiesen. Der separate Grundbeitrag wird nicht erstattet und muss in jedem Fall gezahlt werden.


Die Universität bietet den Studierenden übrigens auch Kursangebote für den Erwerb von Zusatzqualifikationen an, die man in vielen Berufen benötigt, sei es fachnah oder fachfremd. Die Kurse richten sich dabei in erster Linie an Studierende der Geistes-, Sozial- und Naturwissenschaften und sind vor allem für Teilnehmer ohne Vorkenntnisse gedacht. Nach Abschluss dieser Zusatzqualifikation können sich viele Studenten dann die Jobsuche über fremde Dienstleister ersparen, denn innerhalb der Universität gibt es auch eine Jobbörse. Diese Börse beinhaltet Praktikumsangebote, Job- und Stellenangebote bis hin zu Job-, Stellen- und Praktikumsangeboten im Ausland. Außerdem finden die Studierenden hier auch weitere Internet-Adressen für Job-, Stellen- und Praktikasuche.


Die Studenten erwartet eine sehr interessante Stadt mit zahlreichen kulturellen Veranstaltungen, einem spannenden Innenstadtleben und abwechslungsreichen Freizeitangeboten. München ist weltweit für sein Oktoberfest bekannt, das alljährlich im September beginnt. Außerdem ist es von der LMU nicht allzu weit bis zur faszinierenden Allianz Arena, in der wöchentlich der FC Bayern spielt. Vor allem aber in der spannenden Innenstadt Münchens mit seinen zahlreichen Fachgeschäften, Cafés und Sehenswürdigkeiten kann man viel sehen und erleben. Der MC Donalds am Karlsplatz beispielsweise ist die umsatzstärkste Filiale Deutschlands. 2006 war sie sogar weltweit die Nummer eins. Ein weiterer Beweis, wie beliebt und gut besucht Münchens Innenstadt ist. Außerdem ist die Innenstadt Münchens Anlaufstelle für namhafte Designer, in deren Läden besondere Kleidung, Accessoires und Schuhe mit Chic angeboten werden, die in anderen Städten nur schwer zu finden sind.