Steinbeis-Hochschule Berlin

Daten
Kurzname: Berlin SHB
Träger: privater Träger
Studenten: 5662 (Stand WS 2012/13)
Bundesland: Berlin

Kontakt
Straße: Gürtelstr. 29A/30
Ort: 10247 Berlin
Telefon: 030/293309-0
Fax: 030/293309-20
Homepage: http://www.steinbeis-hochschule.de
Steinbeis-Hochschule Berlin

Steinbeis-Hochschule Berlin

Die Steinbeis Hochschule in Berlin ist eine relativ junge Universität und wird unter privater Trägerschaft geführt. Sie wurde im Jahre 1998 gegründet und wurde nach dem Wirtschaftspolitiker Ferdinand von Steinbeis, der im 19. Jahrhundert entscheidend zur Industrialisierung Württembergs beitrug, benannt. Die Hochschule arbeitet eng mit Unternehmen zusammen und bietet aktiv ihr Wissen und ihre Technologie an. Im Auftrag der externen Firmen werden an der SHB, wie die Steinbeis Hochschule Berlin auch verkürzt genannt wird, Beratung, Forschung und Entwicklung geboten. Zudem profitieren die Kooperationspartner von den Fachkräften der Universität, die jedes Jahr als Absolventen in die Berufswelt einsteigen. Der Studieninhalt wird dementsprechend regelmäßig an die aktuellen Gegebenheiten der Wirtschaft angepasst. Dadurch erleben die Studenten nach ihrem Abschluss eine lückenlose Integration in das Berufsleben. Denn bereits von Beginn an wird die Ausbildung praxisorientiert gestaltet und bewusst der Kontakt zu Unternehmen anhand von Projekten gesucht.


Die Fächer sind in Bachelor- und Masterstudiengänge aufgeteilt. Zudem hat die Universität ein Promotionsrecht, sie ermöglicht dadurch Berufstätigen transfer- und anwendungsorientiert zu forschen, um anschließend promoviert zu werden. Die Bachelorstudiengänge werden in drei verschiedenen Bereichen angeboten. Im Bereich Bachelor of Arts gibt es die Fächer Business Administration und Management für drei verschiedene Gebiete. Hierbei kann man zwischen Human Ressource Management, Public Management und Public, Healthcare and Education Management wählen. Das Bachelorstudium dauert in der Regel sechs Semester und kann anschließend mit einem studienrelevanten Master, das weitere vier Semester in Anspruch nimmt, vertieft werden. Im Bereich Bachelor of Engineering gibt es zwei verschiedene Hauptfächer. Zum einen das Fach Technologien mit drei und Business and Engineering mit insgesamt fünf Schwerpunkten. Jeder einzelne Schwerpunkt bildet dabei einen eigenständigen Studiengang. Während des Studiums wird man anhand des interdisziplinären Unterrichts  aber auch mit den anderen Fächern konfrontiert werden. Im Fachbereich Bachelor of Science kann man zwischen vier verschiedenen Studiengängen Complementary Medicine and Management, Führung und Organisation und Allied Health and Health Management wählen. Bei letzterem muss man wiederum zwischen den Wahlpflichtfächern Allied Health und Cardiovascular Perfusion wählen.


Die Masterstudiengänge sind breiter aufgestellt als die Bachelorstudiengänge. Insgesamt werden hier mehr als 30 Wahlpflichtfächer in vier Fachbereichen angeboten. Für die Zulassung zu einem der Studiengänge setzt die Steinbeis Hochschule bestimmte Bedingungen voraus. Hierzu wird je nach Fach unterschiedliches verlangt. Die einzelnen Voraussetzungen wie Eignungsprüfung und Vorpraktikum sind auf der Homepage der Hochschule einzeln aufgelistet. Alternativ kann man auch mit dem Studentensekretariat Kontakt aufnehmen, um alle Fragen in einem Gespräch zu klären.