Universitäten – Hessen

Unis Hessen

Universitäten im Land Hessen

Hessen hat ca. 6 Millionen Einwohner und als Hauptstadt Wiesbaden. Das Land ist eines der wirtschaftsstärksten Länder in Deutschland. Unter den vielen Städten ist besonders Frankfurt die wirtschaftsstärkste Stadt in Hessen, die europaweit auch als Bankenstadt bekannt ist. Neben dem guten Ruf als Universitätsreiches Land sind in Hessen zahlreiche Großunternehmen ansässig, darunter viele Banken und Großkanzleien. Zudem findet man in Hessen viele Firmen, die der Chemie- oder Pharmaindustrie angehören. Bekannte Chemie- und Pharmaunternehmen sind Sanofi-Aventis oder die Merck AG. Danke zahlreichen Unternehmen in Hessen ergeben sich für Studenten in Frankfurt sehr gute Arbeits- oder auch Praktikumsmöglichkeiten.


Eines der größten Arbeitgeber in Hessen ist der Fahrzeugbauer Opel, der in Rüsselsheim seinen Sitz hat. In der im Herzen Hessens liegenden Stadt Frankfurt befindet sich zudem die Europäische Zentralbank, durch die Hessen in Europa einen hohen Bekanntheitsgrad erlangt hat. Neben der Europäischen Zentralbank ist auch die Deutsche Bundesbank in Hessen zu finden. Nicht zu vergessen ist, dass Frankfurt eines der bedeutendsten Börsenplätze hat, nämlich die Deutsche Börse AG. Die Deutsche Börse AG ist ein interessanter Arbeitgeber für viele Betriebswirtschaftsstudenten, von denen zahlreiche Studenten an der Börse als Hilfskraft bzw. Praktikant beschäftigt sind. Der größte Arbeitgeber in Hessen ist jedoch die Deutsche Lufthansa AG. Bei der Lufthansa sind mehr als 37.000 Menschen beschäftigt. Im Vergleich zu anderen Städten ist es in Frankfurt somit deutlich einfacher einen passenden Studentenjob während des Studiums oder einen Arbeitgeber für einen erfolgreichen Einstieg in das Berufsleben zu finden.


In Hessen befinden sich insgesamt 5 Universitäten. Dazu gehören die Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, die Justus-Liebig Universität Gießen, die Philipps-Universität Marburg, die Technische Universität Darmstadt und die Universität Kassel. Die größte Universität in Hessen ist die Johann Wolfgang-Goethe Universität. An der Universität Frankfurt sind etwa 35.000 Studenten eingeschrieben. Unterrichtet werden die Studenten von rund 550 Professoren. Die Frankfurter Universität ist eine Volluniversität und hat 16 Fachbereiche, die teilweise zulassungsbeschränkt sind.


Eine weitere bekannte Universität, die auch in Deutschland unter den besten Universitäten gehört, ist die Technische Universität Darmstadt. An der Universität studieren etwa 20.000 Studenten. Die TU Darmstadt ist international für die exzellente Ausbildung ihrer Studierenden besonders in den Bereichen Bauingenieurwesen und Elektrotechnik bekannt. Weiterhin werden an der Hochschule 13 Fachbereichen angeboten wie Mathematik, Chemie oder auch Architektur.


In Hessen soll im Laufe des nächsten Jahres eine weitere Außenstelle (bisher in Friedberg und Wetzlar) der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM). Entstehen soll die neue Außenstelle der Hochschule in Limburg an der Lahn, berichtet seit geraumer Zeit das Onlinemagazin www.limburg.fm unter Berufung auf Hochschulkreise und Infoveranstaltungen der Stadtverwaltung in Limburg. Zu Anfang sollen in Limburg 150 Studenten der Fachgebiete Maschinenbau und BWL angesiedelt werden.


Universitäten im Land: Baden-Württemberg | Bayern | Berlin | Brandenburg | Bremen | Hamburg | Hessen | Mecklenburg-Vorpommern | Niedersachsen | Nordrhein-Westfalen | Rheinland-Pfalz | Saarland | Sachsen | Sachsen-Anhalt | Schleswig-Holstein | Thüringen |   Fachhochschulen im Land Hessen |   Kunst- und Musikhochschulen im Land Hessen