Medizinische Hochschule Hannover (MHH)

Daten
Kurzname: Hannover MedH
Träger: öffentlicher Träger
Studenten: 2780 (Stand Juli 2009)
Bundesland: Niedersachsen

Kontakt
Straße: Carl-Neuberg-Str. 1
Ort: 30625 Hannover
Telefon: 0511/532-0
Fax: 0511/532-5550
Homepage: http://www.mh-hannover.de
Medizinische Hochschule Hannover (MHH)

Medizinische Hochschule Hannover (MHH)

Die Medizinische Hochschule Hannover in Hannover, kurz MHH genannt, ist mit ihrem Gründungjahr 1965 eine relativ junge Universität. Auf dem 400.000 m² riesigen Campus laufen mehr als 2500 Studenten und über 7.000 Beschäftige ihren Tätigkeiten nach. Die MHH bietet die Studiengänge Humanmedizin, Zahnmedizin, Biomedizin Master und Biochemie an. Wer sich später mit Schönheitschirurgie beschäftigen möchte, ist hier an der richtigen Universität. Die Uni bietet beispielsweise das gesamte Spektrum der modernen Plastischen Handchirugie und Wiederherstellungschirugie, ist aber auch in der interdisziplinären Krankenversorgung, Forschung und Lehre engagiert. Weiterhin bietet die MHH Ergänzungsstudiengänge wie Bevölkerungsmedizin und Gesundheitswesen (Public Health) sowie das Modellstudienfach Hannibal, bei dem unter anderem der Umgang mit den Patienten und die klinische und wissenschaftliche Ausbildung intensiviert werden.

Die Zulassung für die Studienfächer Human- und Zahnmedizin regelt hochschulstart.de, ehemals Zentralstelle für die Vergabe von Studienplätzen (ZVS). Bewerbungen für Biochemie, Public Helth und Biochemie werden hingegen direkt von der MHH bearbeitet. Für das Fach Biochemie wird lediglich ein Hochschulreifezeugniss (Abitur) vorausgesetzt. Falls weniger Plätze als Bewerber zur Verfügung stehen, wird nach Abiturnote ausgewählt, wobei die Fachnoten für Naturwissenschaften und Mathematik besonders beachtet werden.


Wer für das Studienfach Public health zugelassen werden möchte, muss Ende Juli an einer zwei stündigen Aufnahmeprüfung teilnehmen.


Die Bewerbung für eines der 20 Studienplätze im Master für Biomedizin muss mit verschiedenen Unterlagen bis zum 15. Juli jedes Jahres an die Hochschule gesendet werden.


Insgesamt 60 Bewerber, die in der Rangliste oben stehen, werden daraufhin per E-Mail zu einem Informationstag eingeladen. Hier erhalten die Interessenten nähere Informationen zum Studiengang und den verschiedenen Arbeitsgebieten. Jeder Bewerber nimmt an diesem Tag an einem 90-minütigen Test teil, dessen Ergebnis ein entscheidendes Kriterium für die endgültige Zulassung ist.


Wohnungen bieten die Wohnheime im Haus L und M der MHH. Hier erhält man mit einer Monatsmiete von durchschnittlich 80,00 € ein kleines voll möbliertes 12 m² Zimmer. Die Küche und Bäder müssen jedoch gemeinschaftlich genutzt werden. In den Zimmern befindet sich lediglich eine Nasszelle. Bei Einzug muss zudem eine Kaution zahlen. In der Miete sind alle Nebenkosten wie Heizung und Strom bereits enthalten. Bei Interesse an einem Zimmer muss man sich direkt an das Studierendensekretariat wenden.


Hannover ist die Landeshauptstadt Niedersachsens und zählt rund 520.000 Einwohner. Der bundesweit bekannte Traditionsverein Hannover 96 lädt seine Fans wöchentlich zu einem wahren Spektakel mit einer überwältigenden Stadionkulisse in der AWD Arena.


Hannover hat aber noch viele andere Sportarten und Vereine zu bieten. Wie wäre es beispielsweise mit Rugby Hannover beim SV Odin, ein Traditionsverein aus dem Jahre 1905. Der SV Odin bietet außerdem Rugby für alle Studenten und Mitarbeiter/innen der Hochschulen an. Unter sachkundiger Anleitung des international ausgebildeten Rugbytrainers Jens Himmer wird den Teilnehmern ein Grundwissen für Rugby in Theorie und Praxis vermittelt. Die Sportanlage liegt zudem direkt an den Herrenhäuser Gärten, ein über die Stadtgrenzen hinaus bekannter Ort für Ruhe und Entspannung, nicht nur für Studenten.


Von der Bahnhofstraße aus gelangt man direkt in die Innenstadt. Der Weg ist eine reine Fußgängerzone auf zwei Ebenen. Man kann also auch unten in der Niki de Saint Phalle-Promenade Richtung City flanieren. In der Innenstadt hat man die Gelegenheit seine Freizeit in den zahlreichen Bars, Cafés und Bistros zu verbringen. Besonders im Sommer ist der Maschsee mit seinem mediterranen Flair beliebt. Hier kann man am Ufer Radfahren, Joggen oder auch von der Terrasse der Cafés den Bootsrennen und Regatten zusehen.