FernUniversität in Hagen

Daten
Kurzname: Hagen FernU
Träger: öffentlicher Träger
Studenten: 43578 (Stand Juli 2009)
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Kontakt
Straße: Feithstraße 152
Ort: 58097 Hagen
Telefon: 02331/987-2444
Fax: 02331/987-2460
Homepage: http://www.fernuni-hagen.de
FernUniversität in Hagen

FernUniversität in Hagen

Die Fernuniversität Hagen mit Sitz in Hagen ist laut dem Bundesamt für Statistik mit mehr als 69.000 Studierenden die größte Bildungsstätte Deutschlands. Sie ist jedoch keine Volluniversität, da hier aufgrund des Konzepts Fächer wie Medizin oder Pharmazie nicht angeboten können. Träger der FU Hagen ist der Staat. Das besondere ist hierbei, dass diese Hochschule die einzige staatliche Fernuniversität ist.


Im großen Angebot der Hochschule findet man Studiengänge mit dem Bachelor- und Masterabschluss. Da es sich hier um eine Universität handelt, sind auch Promotionen möglich. Das Studienangebot findet nicht in überfüllten Hörsälen statt. Vielmehr kann man sich mit Hilfe verschiedenen Medien wie Audio- und Videokassetten, CD-Roms, vor allem aber über das Internet weiterbilden. Das Studienmaterial ist hervorragend aufbereitet und bildet den Nutzer mit Übungsaufgaben und Studienbriefen aus.


Dennoch kommt die individuelle Betreuung nicht zu kurz. Die Mentoren und Mentorinnen befinden sich an den zahlreichen externen Standorten in der Schweiz, in Österreich und Deutschland sowie in den Ländern Mittel- und Osteuropas. Ein besonderer Wert wird auf die Beratung über das Internet gelegt. Dadurch müssen die Studenten bei auftretenden Fragen und Problemen nicht zu einem Mentor gehen, sondern bequem und ohne Zeitverlust mit ihnen über das Internet kommunizieren.

Das Medium Internet wird von der Fernuni intensiv genutzt. So präsentiert sich die Hochschule auf verschiedenen Portalen wie Twitter oder Facebook.


Insgesamt findet man an der FU Hagen neun Fakultäten. Dazu zählen Bereiche wie die Rechtswissenschaften, die Wirtschaftsinformatik, Mathematik und Informatik, sowie Wirtschaftswissenschaften und Kulturwissenschaften. Bei letzterem liegt der Fachscherpunkt in den Studiengängen der Geschichte und der Literaturwissenschaften.


Da an der Fernuni Hagen kein Staatsexamen geschrieben werden kann, findet man hier die klassischen Fächer wie Medizin, Pharmazie oder Jura nicht. Die Fakultät der Rechtswissenschaften  bietet lediglich den Bachelor of Law an. Die Absolventen dürfen nicht als Rechtsanwälte, Staatsanwälte oder Richter arbeiten. Hierfür muss die erste und zweite Staatsprüfung abgelegt sein. Ein Bachelor of Law scheint in den meisten Fällen jedoch durchaus sinnvoller zu sein, als ein Staatsexamen. 90% der Abolventen treten nämlich ohnehin nicht in den staatlichen Dienst ein. Mit einem Bachelor of Law kann man beispielsweise in die Rechtsabteilung von Unternehmen eintreten oder sich mit einem Master of Law weiter für den gehobenen öffentlichen Dienst qualifizieren.