Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Daten
Kurzname: Münster U
Träger: öffentlicher Träger
Studenten: 36318 (Stand Juli 2009)
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Kontakt
Straße: Schlossplatz 2
Ort: 48149 Münster
Telefon: 0251/83-0
Fax: 0251/83-24831
Homepage: http://www.uni-muenster.de
Universität Münster

Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Die Westfälische Wilhelms- Universität in Münster wurde 1780 gegründet. Sie befindet sich in Münster und ist in staatlicher Trägerschaft. Die Universität hat ca. 36.000 eingeschriebene Studierende und wird von etwa 5000 Mitarbeitern organisiert, von denen allein 560 Professoren sind. Somit zählt die Wilhelms Universität in Münster zu den größten Hochschulen der Bundesrepublik.


Angeboten werden 15 Fachbereiche mit insgesamt 130 Studienfächern. An der WWU sind viele Studiengänge auf Bachelor- und Masterstudiengänge umgestellt worden. Dadurch wurden die renommierten Diplomstudiengänge reformiert, wie es im „Bologna-Prozess“ vorgesehen ist. Für ein Studium an der Wilhelms- Universität ist eine Immatrikulation erforderlich, die an bestimmte Zulassungsvoraussetzungen geknüpft ist. Die Plätze für die klassischen Studiengänge mit dem Abschluss Staatsexamen wie Humanmedizin oder Pharmazie werden nicht von der Hochschule, sondern der Zentralen Stelle für die Vergabe von Studienplätzen, das auf hochschulstart.de erreichbar ist, vergeben.  Alle anderen zulassungsbeschränkten Fächer werden direkt von der Hochschule organisiert. Die Zulassungsanträge und weitere erforderliche Unterlagen müssen also beim Studentensekretariat abgegeben werden. Für weitere Informationen zu den Bedingungen empfiehlt es sich, das Sekretariat bzw. die Fachschaft zu kontaktieren.


 Sobald die Zulassung genehmigt wurde, muss der Bewerber noch einen Semesterbeitrag zahlen. Erst dann ist man nämlich endgültig immatrikuliert und kann sich als Student der Wilhelms Universität in Münster bezeichnen. Dieser Betrag ist nicht immer gleich, sondern kann sich jedes Semester mit geringen Abweichungen ändern. Es besteht jedoch die Möglichkeit einer Beitragsbefreiung, falls der Student den Studienbeitrag nicht aufbringen kann. Die genauen Voraussetzungen werden auf der Homepage der Universität detailliert erklärt. Bei erfolgreicher Immatrikulation bekommt man schließlich sein Semesterticket, um damit die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen zu können. Dieses Ticket kann ein Semester lang unbegrenzt benutzt werden und ist im Semesterbeitrag mit enthalten.


Kunst und Kultur werden an der Universität Münster gezielt gefördert. Ein Besonderheit der Universität sind ihre Museen und zahlreiche Bands, Chöre und Orchester. Es gibt an der Uni ein Kulturbüro, das die gesamten Kulturaktivitäten koordiniert. Auch der Sport an der Hochschule kommt nicht zu kurz. Es werden über 100 Sportarten angeboten, an denen sich wöchentlich insgesamt 18.000 Studierende beteiligen. Sowohl der Breitensport als auch der Leistungssport wird hier abgedeckt. Vom Studentenwerk werden Mensen, Bistros und Cafés betreut. Die Preise sind besonders günstig, wobei erwähnt werden muss, dass nicht immer das beste Essen auf den Tisch kommt.


Münster ist eine große Universitätsstadt. Daher kommt es am Anfang des Semesters dazu, dass sich viele Studenten gleichzeitig um eine Unterkunft kümmern. Dadurch wird es oft schwierig, eine passende Unterkunft zu finden. Auf eine Wohnung bewerben sich gleich mehrere Studenten. Es ist also ratsam, sich so früh wie möglich auf die Suche zu begeben. Erste Anlaufstelle sind die Studentenwohnheime. Diese sind besonders günstig und meistens sehr begehrt, weil sie sich in unmittelbarer Nähe der Universität befinden.


Fahrräder in Münster

Fahrräder in Münster

Münster ist eines der ersten Städte in Deutschland, die im Bereich Verkehrswesen einen Schwerpunkt auf die Nutzung von Fahrrädern ausgelegt haben. So gilt Münster auch als Universitätsstadt mit den meisten Fahrrädern. Bei rund 37.000 Studenten ist es als Neuankömmling nicht notwendig sein eigenes Fahrrad mitzubringen; in den örtlichen Printmedien finden sich genügend Kleinanzeigen von ehemaligen Studenten, die ihre treuen Wegbegleiter in Münster lassen möchten.