Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Daten
Kurzname: Mainz U
Träger: öffentlicher Träger
Studenten: 36388 (Stand Juli 2009)
Bundesland: Rheinland-Pfalz

Kontakt
Straße: Saarstraße 21
Ort: 55122 Mainz
Telefon: 06131/39-0
Fax: 06131/39-22919
Homepage: http://www.uni-mainz.de
Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Die Johannes Gutenberg Universität im Mainz wurde im Jahre 1477 gegründet und zählt mit seinen 34.600 Studenten die aus mehr als 130 verschiedenen Nationen stammen, zu den ältesten und größten Universitäten Deutschlands. In den gut 150 Instituten und Kliniken arbeiten ca. 2800 wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, von denen allein 560 lehrende Professorinnen und Professoren sind. Die Zufriedenheit der Studenten und die angenehmen Studienbedingungen  spiegeln sich immer wieder in den guten Platzierungen der Hochschulrankings wieder.


Die Zulassungsvoraussetzungen unterscheiden sich je nach angestrebter Abschlussart. Wer sich für ein Studium mit dem Abschluss Staatsexamen bewerben möchte, muss dies über hochschulstart.de (ehemals ZVS) tun. An der Universität Mainz muss daraufhin keine weitere Zulassung beantragt werden.


Die Universität Mainz nehmen lediglich Studieninteressierte für das Hochschulauswahlverfahren auf, die Mainz als 1. Oder 2. Ortspräferenz ausgewählt haben. Die allgemeine Bewerbungsfrist endet für das Sommersemester am 15. Januar und für das Wintersemester am 15. Juli jedes Jahres. Vorteilhaft ist dabei, dass man sich schnell und einfach auf der Homepage der Hochschule online bewerben kann. Die Bestätigung wird an die eigene E-Mail Adresse versendet.


Im Auswahlverfahren werden 20% der Studienplätze an die Studienbewerber mit den besten Abiturnoten vergeben, weitere 20% an Bewerber mit den höchsten Wartezeiten. 60% der Plätze werden nach Hochschulinternen Kriterien ausgesucht. Diese werden derzeit ebenfalls an der Abiturnote festgelegt. Die Höhe der geforderten Abschlussnote richtet sich je nach Bewerberzahl und Studienplätze der jeweiligen Fächer. Der Wert der letzten Semester kann daher nur als ungefähre Orientierung genommen werden. Wenn aber letzten Endes die Zulassung geklappt hat, kann man sich schon mal einen Tshirt-Druck mit dem Logo der JGU bestellen und stolz als Mainzer Student bezeichnen.


Das Land Rheinland-Pfalz ist eines der wenigen Bundesländer, die die allgemeine Studiengebühr von 500 € von Anfang an abgelehnt hat. Zu Freuden der Studenten müssen daher lediglich die allgemeinen Semesterbeiträge gezahlt werden. In besonderen Fällen muss jedoch eine besondere Studiengebühr in Höhe pro Semester gezahlt werden. Von dieser Regelung sind zum einen Studienangebote für Senioren, aber auch weiterführende Masterstudiengänge wie Psychologische Psychotherapie, Medienrecht  und Epidemiologie betroffen. Für nähere Informationen sollte direkt der jeweilige Fachbereich kontaktiert werden.


Wer eine Wohnung benötigt, sollte dies rechtzeitig vor Semesterbeginn organisieren. Vor allem vor dem Wintersemester ist der Ansturm enorm groß. In der Umgebung von Mainz muss man mit Mietkosten zwischen 200 € und 300 € rechnen. Preisgünstiger sind lediglich die Studierendenwohnheime. Eine Anfrage, ob freie Zimmer vorhanden sind, kann man bei der AStA, beim Studierendenwerk und in der Mitwohnzentrale stellen. Die Zimmer kosten in der Regel zwischen 150 € und 220 € und sind zudem voll möbliert, inkl. Kabel- und Internetanschluss.


Mainz ist die Landeshauptstadt von Rheinland-Pfalz und zeichnet sich vor allem durch seine wunderschönen Landschaften aus. An den Traubenhügeln verläuft ein kilometerlanger Radweg. Das Klima erinnert mit seinen 1800 Sonnenstunden fast schon an die Mittelmeerländer. Daher wird die Gegend auch „Toskana Deutschlands“ genannt. Berühmt ist die Stadt vor allem mit seinem jährlichen Pfingstfestival. Ein Besuch beim Mainzer Karneval verspricht mit seinem Theater, der Musik und dem Kabarett eine schnelle kulturelle Annäherung an die Stadt.