Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Daten
Kurzname: Halle-Wittenberg U
Träger: öffentlicher Träger
Studenten: 17229 (Stand Juli 2009)
Bundesland: Sachsen-Anhalt

Kontakt
Straße: Universitätsplatz 10
Ort: 06108 Halle
Telefon: 0345/55-20
Fax: 0345/55-27075
Homepage: http://www.uni-halle.de
Universität Halle Wittenberg

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Die Martin-Luther Universität Halle Wittenberg in Halle an der Saale ist 1817 ursprünglich aus zwei Universitäten entstanden. Die ältere Universität wurde 1502 in Wittenberg, die jüngere 1694 in Halle gegründet. Diese sind später zu einer Universität geformt worden und erhielten den aktuellen Namen Martin-Luther Universität Halle Wittenberg. Die Hochschule befindet sich in staatlicher Trägerschaft und bildet ca. 18.000 Studierende aus. An der Universität sind ca. 5000 Mitarbeiter beschäftigt, von denen allein etwa 330 Professoren sind.


Ein Studium an der Uni Halle-Wittenberg, vor allem aber die Studienfächer der Medizin, ist national aber auch international sehr beliebt. Dies zeigen auch die zahlreichen Studenten, die aus dem Ausland kommen. Der Anteil der ausländischen Studierenden liegt derzeit  (Stand: 08/2010) bei etwa 10 % und zeigt jedes Semester eine kontinuierliche Steigerung. Seit 1990 wurden an der Hochschule die Lehrstühle immer mehr besetzt, sodass durch neue Ideen und Projekte das Interesse an einem Studium an der Martin-Luther Universität gesteigert wurde. Zudem arbeitet die Universität mit 43 Partneruniversitäten, wodurch gute Kontakte ins Ausland bestehen.


Die Martin-Luther Universität wird als Volluniversität bezeichnet und hat ein breites Studienangebot anzubieten. Bekannt ist die Universität für die Bereich Sozial- und Geisteswissenschaften, Naturwissenschaften und Medizin. Auch hier wurden die Studiengänge, bis auf die medizinischen Fächer, auf Master- und Bachelorabschlüsse umgestellt.


Bei einem Jura- oder auch Medizinstudium kann es für so manchen Studenten hinsichtlich der BAföG Förderung schon einmal eng werden. Hier sei der Hinweis erlaubt, sich einen Kreditvergleich über sämtliche Banken von Anfang an zu sparen. Besser ist es bei der Hausbank für die Zeit bis zum Abschluss des Studiums einen Bildungskredit der KfW Förderbank zu beantragen. Jede Bank hat einen “KfW”-Beauftragten. Das Gute an diesen Krediten ist, die KfW verlangt keine Bonitätsprüfung, es gibt bis zu 650,00 Euro monatlich (Stand 08/2010) und die Rückzahlungskonditionen -nach dem Studium- sind human.


Uni Chor Halle an der Saale

Universitäts-Chor Halle, Konzert in Bad Lauchstädt

Das Studium an der Martin-Luther Universität gestaltet sich als abwechslungsreich und unterhaltend. Die Universität hat eine eigene Band, ein akademisches Orchester und ein Universitäts-Chor. Zudem hat der Student die Möglichkeit, sich an der Universität sportlich zu betätigen. Es werden zahlreiche Sportkurse angeboten, an denen sich der Student beteiligen kann. Das Angebot reicht von vielen Angeboten an Breiten- und Leistungssportarten.


Das Wohnen in der Nähe der Universität  ist ziemlich erschwinglich. Die meisten der Studenten wohnen in Altbauwohnungen von Wohngemeinschaften, die sich meistens in der Innenstadt befinden. Aber auch das Studentenwerk stellt zahlreiche Wohnungen für den Studenten zur Verfügung. So sind 1983 Wohnungen für die Studenten vorgesehen, die mit unterschiedlichem Komfort ausgestattet sind. Weiterhin bietet das Studentenwerk mit seine Mensen und Cafés günstige Speisen für den Studenten an. Der Speiseplan wechselt täglich und bietet auch vegetarisches Essen an.


Halle ist mit seinen rund 220.000 Einwohnern eine Großstadt und somit auch die größte Stadt Sachsen-Anhalts. Glücklicherweise wurde Halle im zweiten Weltkrieg von den zerstörerischen Bomben verschont. Daher sind vor allem in der Innenstadt die historischen Bauwerke erhalten geblieben. Die Mischung aus alten und modernen Bauten gibt der Stadt einen besonderen Charakter.