Handelshochschule Leipzig

Daten
Kurzname: Leipzig HandelsH
Träger: privater Träger
Studenten: 310 (Stand Juli 2009)
Bundesland: Sachsen

Kontakt
Straße: Jahnallee 59
Ort: 4109 Leipzig
Telefon: 0341/9851-60
Fax: 0341/4773-243
Homepage: http://www.hhl.de
Handelshochschule Leipzig

Handelshochschule Leipzig

Die Handelshochschule Leipzig wurde 1898 gegründet und gehört unter privater Trägerschaft. Sie ist jedoch zudem staatlich anerkannt und auch voll akkreditiert. Die Abschlüsse sind somit international anerkannt. Der Schwerpunkt liegt in den Wirtschaftswissenschaften, die Hochschule bildet selbständige Unternehmer und Manager für die freie Wirtschaft aus. Angeboten wird ein konsekutives Studium, welches drei Semester dauert und mit einem Bachelorabschluss endet. Konsekutiv bedeutet, dass die Lehre berufsbegleitend stattfindet. Der Betrieb in dem gearbeitet wird, lässt den Studenten den nötigen Freiraum, um die Veranstaltungen an der Hochschule zu besuchen.


Eingeschrieben sind ca. 300 Studenten, die von 60 wissenschaftlichen Mitarbeitern betreut werden. Das bedeutet, dass man auf ein persönliches Studium großen Wert legt. Wer hier studiert, hat einen persönlichen Bezug zu seinen Dozenten. Falls ein Akademiker Probleme mit seinem Studium hat, kann sich der Dozent für eine gemeinsame Lösung Zeit nehmen.


Der Unterrichtet findet nur in englischer Sprache statt. Somit möchte man die sprachlichen Fähigkeiten stärken und die Bildungsnehmer für den internationalen Markt rüsten. Natürlich besteht auch die Möglichkeit, weitere Sprachen an der Handelshochschule Leipzig zu erlernen. Insbesondere wird sehr großen Wert auf Praktika gelegt. Manche dieser findet im Ausland statt und soll den Studenten dazu bringen, in einem fremden Land selbständig zurechtzukommen. Dies fördert das Selbstbewusstsein und den spontanen Umgang mit den neuen Gegebenheiten.


Die Studienbewerber müssen einige Voraussetzungen erfüllen und müssen sich darüberhinaus einem mehrstufigen Verfahren unterziehen. Für einen Abschluss als Master of Business Administration (MBA) in Vollzeit beispielsweise wird grundsätzlich ein bereits vorhandener Studienabschluss mit der Note sehr gut oder gut vorausgesetzt. Eine Ausnahme wird gemacht, wenn der Bewerber nachweislich bereits über berufliche Erfahrungen in einer Managementposition verfügt. Aber auch die Bewerber mit einem Studienabschluss sollten mindestens zwei Jahre in einem studienrelevanten Bereich gearbeitet haben. Vorteilhaft ist zudem, wenn man es der Hochschule vermitteln kann, dass man es auf eine internationale Karriere abgesehen hat und dies am besten anhand von geschäftlichen Auslandsaufenthalten unterstreichen kann. Wie man erkennen kann, beinhaltet das Zulassungsverfahren strenge Kriterien. Genaue Informationen zu den einzelnen Bedingungen erfährt man auf der Homepage der Hochschule.


Die HHL befindet sich auf dem Campus der Universität Leipzig. Die Umgebung ist abwechslungsreich und vor allem am Wochenende dank des neuen Stadions (Red-Bull Arena) sehr gut besucht. 2006 wurden hier Fußballspiele der Weltmeisterschaft ausgetragen. Leipzig bietet den Studenten ein spannendes Nachtleben an. Hier kann man regelmäßig stattfindende Jazz- und Rock Konzerte besuchen oder die Szenekneipen durchforsten. Vor der Studentenclub Moritzbastei ist ein gut besuchter und beliebter Ort.