Universität Leipzig

Daten



Kurzname: Leipzig U
Träger: öffentlicher Träger
Studenten: 25866 (Stand Juli 2009)
Bundesland: Sachsen

Kontakt



Straße: Ritterstraße 26
Ort: 04109 Leipzig
Telefon: 0341/97-108
Fax: 0341/97-30099
Homepage: http://www.uni-leipzig.de


Universität Leipzig

Universität Leipzig


Die Universität Leipzig in Leipzig wurde im Jahre 1409 gegründet und steht unter staatlicher Trägerschaft. Somit ist die Hochschule die zweitälteste Universität in der Bundesrepublik. An der Universität Leipzig studieren etwa 25.000 Studenten. Zudem hat die Hochschule ca. 9000 Beschäftigte, von denen 484 Professoren sind.


Wenn man von der Universität Leipzig spricht, so spricht man von einer Volluniversität. Es sind insgesamt 14 Fakultäten vorhanden. Dazu zählen die theologische Fakultät, Juristenfakultät, Philologische Fakultät, Sportwissenschaftliche Fakultät, Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften, Erziehungswissenschaftliche Fakultät, Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie, Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Medizinische Fakultät, Fakultät für Mathematik und Informatik, Fakultät für Chemie und Mineralogie, Fakultät für Physik und Geowissenschaften und die Fakultät für Biowissenschaften, Pharmazie und Psychologie.


Eine Bewerbung an der Universität Leipzig erfolgt zunächst Online. Die Onlinebewerbung ist auf der Seite der Hochschule möglich. Die weiteren Schritte sind ebenfalls sehr einfach zu bewältigen. Der Onlineantrag muss lediglich mitsamt weiteren notwendigen Unterlagen, wie z.B. die Kopie des Abiturzeugnisses an das Studentensekretariat gesendet werden. Für Fragen rund um das Studium, kann sich der Interessent an das Studentenwerk Leipzig wenden. Dort stehen Experten für alle Fragen der Interessenten bereit.


Für ein Studium an der Universität Leipzig muss eine Semestergebühr entrichtet werden. Diese betrag ist nicht immer konstant. Den aktuellen Semesterbeitrag findet man auf der Homepage der Universität oder man kann den aktuellen Betrag telefonisch beim Studentenservice erfragen.


Die Universität Leipzig hat ein besonders großes Angebot an Wohnungen. Das Studentenwerk betreibt 14 Studentenwohnheime. In denen rund 5.000 Wohnplätze zur Verfügung stehen. Diese Unterscheiden sich nach Größe, Lage und auch Wohnkomfort. Meisten leben in den Wohnungen zwei bis sechs Studenten. Damit ist auch das Wohnen in einer Wohngemeinschaft möglich, die dann entsprechend kostengünstiger ist. Der Vorteil diese Wohnungen ist, dass sie kostengünstig und sich in der Nähe der Universität befinden. Außerdem stellt man in Wohnheimen gute Kontakte zu anderen Studenten her. Wer eine solche Wohnung haben möchte, der sollte sich früh genug darum kümmern. Die Wohnungen sind bei den Studenten nämlich sehr begehrt und auch schnell vergeben. Zudem kann sich der Wohnungssuchende bei bestimmten Baugenossenschaften melden, die ebenfalls günstige Wohnungen zur Verfügung stellen.


Leipzig gehört zu den lebendigsten Städten Deutschland. Viele berühmte Dichter befanden sich in Leipzig wie Lessing oder Goethe. Berühmt ist Leipzig für seine Musikalität. Die Stadt wird von Kunst, Kultur und Wissenschaft geprägt. Weiterhin zeichnet sich Leipzig durch ihre wirtschaftliche Dynamik aus. Leipzig ist für seine viele Grünflächen anerkannt und bietet eine  hervorragende Lebensqualität.


Von der Universität Leipzig aus startete 2009 übrigens eine bundesweite Werbekampagne für die insgesamt 44 Universitäten und Fachhochschulen in den fünf neuen Ländern. Es sollen vor allem West-Abiturienten für die Ostdeutschen Hochschulen begeistert werden. In der Frage, ob die Werbekampagne nun 10 Millionen Euro kosten musste ist unter den Ost-Rektoren allerdings eine Streitfrage. Man hätte auch andere Werbemittel nutzen können meint eine Fraktion; die Kampagne ist durchaus positiv meint die andere Fraktion. Sei es wie es sei: Im Juli 2009 berichtet der Spiegel, rund 28.000 Nutzer hätten die Kampagne “Studieren in Fernost” ihrem Profil hinzugefügt, 80.000 Nutzer hätten das Wahlprogramm für ostdeutsche Studienorte durchgespielt und 3000 Teilnehmer hätten die Uni Leipzig nach dem Testverfahren als Wunschhochschule gekennzeichnet.


Umfrage:
Die Studenten der Universität Leipzig nahmen im Jahre 2013 an einer Umfrage zum Thema “Flatrate für Studenten” teil. Hierbei zeigte sich, dass Studenten sich ungern an lange Laufzeitverträge binden möchten und lieber Mobilfunk-Prepaid-Tarife nutzen. Das Ergebnis der gesamten Umfrage findet Ihr im Magazin. Hier gibt es auch einen Beitrag, wie man günstige Mobilfunk-Verträge findet und welche Handy-Flatrates bzw. Smartphone-Allnet-Flatrates für Studenten am wirtschaftlichsten sind.