Universitäten – Thüringen

Thüringer Universitäten

Universitäten im Land Thüringen

In Thüringen wird seit 1990 eine Wissenschaftslandschaft aufgebaut, die vor allem durch die vier Fakultäten geprägt ist. Besondere Forschungen werden in den Bereichen der Biotechnologie und Infektionsbiologie durchgeführt, in denen weitgehende Erfolge erzielt werden konnten. Neben den drei Universitäten gibt es zahlreiche außeruniversitäre Forschungseinrichtungen, die in enger Zusammenarbeit mit den Universitäten und der Wirtschaft stehen. Diese Zusammenarbeit schafft vor allem neue Arbeitsplätze für Studienabsolventen, die dadurch in Thüringen bleiben und arbeiten.


Dass in Thüringen viele Arbeitsplätze vorhanden sind, ist dem breitgefächerten Angebot an Arbeitsbereichen zu verdanken. Hergestellt werden Produkte wie Glas, Spielwaren, Holz und Keramik. Auch findet sich die wirtschaftliche Stärke des Landes im Fahrzeug- und Maschinenbau wieder. Bekannte Unternehmen in Thüringen sind Jenoptik, Opel, Bosch, Funkwerk oder auch Carl Zeiss Meditec. Viele dieser großen Unternehmen stehen in enger Zusammenarbeit mit den Universitäten und Forschungsinstituten, so dass schon im Studium erste Kontakte zu den Unternehmen entstehen.


Die Universität zu Erfurt wurde 1392 gegründet und zählt zu den ältesten und bedeutendsten Universitäten Deutschlands. An dieser Bildungsstätte sind rund 5000 Studenten eingeschrieben. Es werden insgesamt 4 Fakultäten betrieben, die staatswissenschaftliche Fakultät, die philosophische Fakultät, die erziehungswissenschaftliche Fakultät und die Katholisch-Theologische Fakultät. Eine weitere anerkannte Universität, ist die Technische Universität Ilmenau. Gegründet wurde die Hochschule 1953, an der ca. 6000 Studenten ausgebildet werden. Es werden gängige Studienfächer angeboten, die für eine technische Universität üblich sind. Der wissenschaftliche Erfolg dieser Universität liegt in den Bereichen Nanoengineering, Präzisionstechnik und Mobilkommunikation. Selbstverständlich sind noch weitere zahlreiche Forschungsschwerpunkte vorhanden. In diesen Bereichen arbeitet die Universität mit Unternehmen der freien Wirtschaft und den außeruniversitären Forschungseinrichtungen zusammen.


Eine weitere historische Universität ist die Friedrich Schiller Universität Jena, die 1558 gegründet wurde und an der etwa 20.000 Studenten eingeschrieben sind. Insgesamt gibt es 10 Fakultäten an der Hochschule wie die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät und die Medizinische Fakultät. Auch an dieser Universität kann die Forschung Spitzenergebnisse aufweisen. So hat die Hochschule als einzige Universität in Deutschland einen Lehrstuhl für Gravitationstheorie.


Die Bauhaus Universität Weimar bildet ca. 4000 Studenten aus und verrät schon in ihrem Namen den Studienschwerpunkt rund um das Bauen. So lassen sich hier Fakultäten wie Architektur, Bauingenieurwesen, Gestaltung und Medien finden. Gegründet wurde die Hochschule ursprünglich als Kunstschule.

 

Universitäten im Land: Baden-Württemberg | Bayern | Berlin | Brandenburg | Bremen | Hamburg | Hessen | Mecklenburg-Vorpommern | Niedersachsen | Nordrhein-Westfalen | Rheinland-Pfalz | Saarland | Sachsen | Sachsen-Anhalt | Schleswig-Holstein | Thüringen | Fachhochschulen im Land Thüringen | Kunst- und Musikhochschulen im Land Thüringen