Bauhaus-Universität Weimar

Daten
Kurzname: Weimar U
Träger: öffentlicher Träger
Studenten: 3445 (Stand Juli 2009)
Bundesland: Thüringen

Kontakt
Straße: Geschwister-Scholl-Straße 8
Ort: 99423 Weimar
Telefon: 03643/58-0
Fax: 03643/58-1120
Homepage: http://www.uni-weimar.de
Bauhaus-Universität Weimar

Bauhaus-Universität Weimar

Die Bauhaus Universität in Weimar wurde im Jahre 1860 ursprünglich als Kunstschule eröffnet. Der Name der Universität soll den Schwerpunkt auf einen Blick verdeutlichen. Hier geht es nämlich um die Kerngebiete der Architektur, der Gestaltung, des Bauingenieurwesens und der Medien. Das Studienangebot umfasst mehr als dreißig Studiengänge und geht über Visuelle Kommunikation, Freie Kunst und Mediengestaltung bis hin zu Baustoffkunde, Umwelt und Management.


Die Studenten werden bereits von Beginn an mit praktischen Aufgaben konfrontiert. Im Laufe des Studiums müssen beispielsweise die angehenden Bauingenieure, Designer und Medienentwickler Tätigkeiten als Gutachter und Prüfer sowie Arbeiten in der Produktentwicklung bewerkstelligen. Hierzu bestehen zwischen der Hochschule und externen Unternehmen Kooperationen. Sobald ein Unternehmen in einem relevanten Bereich auf Forschungsergebnisse angewiesen ist, kann sie bei der Bauhaus Universität eine Anfrage stellen. Daraufhin beginnt die jeweilige Fakultät mit dem neuen Projekt und kann ihren Studenten somit ein Praktikum mit reellen Bedingungen bieten.


An der Bauhaus Universität in Weimar werden vier verschiedene Abschlussarten angeboten. Nach dem Bachelor, Master, Diplom und der Staatsprüfung kann man zudem ein Promotionsstudium beginnen und anschließend einen Doktortitel erhalten. Die Staatsprüfung wird in den Studiengängen Lehramt für Gymnasien Kunsterziehung im Doppelfachstudium sowie Kunsterziehung im Zweifachstudium durchgeführt. Das Studium dauert hierbei in der Regel zehn Semester.


Um sich für das Fach Lehramt an Gymnasien bewerben zu können muss man an einer Eignungsprüfung teilnehmen und diese positiv abschließen. Auch bei einigen anderen Studiengängen wird im Bewerbungsverfahren eine Prüfung durchgeführt. Es ist ratsam, sich hierzu beim Studentenamt über die genauen Zulassungsschritte bis zur endgültigen Aufnahme zu informieren. Hier erhält man auch wichtige Informationen zu den zahlreichen Möglichkeiten einer Studienfinanzierung. Neben der klassischen Studienunterstützung vom BAföG oder einem Bildungskredit der Banken hat man hier auch die Möglichkeit, ein Stipendium zu beantragen.


Die Bauhaus-Universität in Weimar ist eine außergewöhnliche Bildungsstätte mit einem speziellen Reichtum, den es sonst an nur wenigen Hochschulen auf der Welt gibt. Das Bauhaus mit seinen Stätten gehört nämlich zum UNESCO Welterbe  an. Zum Weltkulturerbe gehören das 1904 errichtete Hauptgebäude, das 1999 rund um saniert wurde. Außerdem das Van-de-Velde-Bau, das Haus am Horn, die Dornburger Werkstatt und das Bauhaus.Atelier, welches rund um saniert mit modernen Komponenten im April 2010 erneut ihren Betrieb aufnahm.